Dienstag, 10. April 2018

Vorwärts geht anders

Heute morgen bin ich viel zu früh von Kalle geweckt worden. Im Laufe der Nacht war er zu mir ins Bett gekrochen, jetzt war er wach und damit hatte der Rest der Welt das gefälligst auch zu sein. "Mama? Mamaaaaa?" Ich zählte innerlich bis zwei und sagte dann "Nicht. Aufwecken. Du sollst mich nicht aufwecken. Vor allem nicht, wenn ich schlafe. Psssst." oder so. Und dann geschah das Wunder: er krabbelte aus dem Bett, tapste auf nackten Füßen zwei Etagen tiefer, krabbelte zu der inzwischen lustig vor sich hin brabbelnden Klara ins Bett und fing an, seine kleine Schwester zu bespaßen. Kurze Zeit danach kam dann noch Michel dazu. Und dann saßen die drei noch eine halbe Stunde lang in dem kleinen Gitterbett und hatten es nett. Und ich lag da oben und hätte fast geheult vor Dankbarkeit, dass es sie tatsächlich gibt, diese magischen Momente, von denen alle immer schwärmen. Es fühlte sich an wie eine Mischung aus schönstem Tränenkino und ausschlafen und Silvester, und dann waren die 30 Minuten vorbei, und ich bin aufgestanden, und es war 6:30. Aber immerhin!

So ein fauler Morgen macht bereit für neue Taten. Stammtisch! Diesmal haben ziemlich viele auf die vorsichtige Anfrage reagiert, und ich würde vorschlagen, wir peilen mal einen der Donnerstage in näherer Zukunft an. Am 19. bin ich vielleicht schon verabredet, aber wie wäre der 26.4.? Der 3.5.? Oder der 10.5.? Weil wir beim letzten Stammtisch plötzlich zu achtzehnt waren und damit für viele nette Kneipen zu viele, würde ich diesmal sicherheitshalber gleich das Abaton Bistro vorschlagen. Vorteile: Große Tische, sie nehmen Reservierungen an, das Essen ist lecker und wer uns dann alle plötzlich doch doof findet, kann den Abend retten, indem er ins Kino geht. Bitte sagt mal Piep bezüglich der Termine, wenn Ihr Interesse habt!

Und dann habe ich leider noch zu vermelden, dass mein neuer Tatendrang in anderer Hinsicht diesmal ins Leere läuft. Eigentlich sollte ich am 2. Mai wieder an meinen alten Schreibtisch zurückkehren. Eigentlich hatte ich mich wie Bolle darauf gefreut. Und eigentlich war das fest abgemacht. Gestern habe ich nun erfahren, dass daraus leider nichts wird. Und nun sitze ich hier und muss mich wieder mal fragen, was ich in nächster Zeit so anfange mit meinem Leben zwischen den Kindern. Ein anderer Job als Werbefifi? (den ich erst mal finden muss, diese Branche - ekliges Wort, aber mach was - hat nicht gerade gewartet auf eine 45jährige Mutti mit drei kleinen Kindern und massiver Selbstvermarktungshemmung, egal wie viele Pokale sie im Schrank hat.) Erst mal arbeitslos und dann weiter sehen? (etwas Borstiges und schlecht Gelauntes in mir sträubt sich dagegen, und zwar mit Macht.) Endlich das verdammte Buch schreiben und dann auf einen dieser fetten Buchdeals hoffen, die es in Wirklichkeit nicht gibt? (Tja.) Oder etwas ganz anderes? Kellnern? Berufsbloggen? Lotto? Edelprostituierte? (Wie edel genau kann es werden mit den Schwangerschaftsjeans, die ich immer noch nicht weggeschmissen habe, und vier Wochen altem Nagellack an den Füßen?) Ich schwimme gerade ein bisschen, aber wir hören ja immer wieder, dass Schwimmen gut für's Bindegewebe, für die Kondition und überhaupt für so ziemlich alles ist.

Kommentare:

  1. Wie schön von Dir zu hören! Gerne gleich der 3. Mai. Und Abaton ist toll! Liebe Grüße, I.
    PS: lese ich richtig, dass ihr auf unterschiedlichen Etagen schlaft?! Bei uns wäre das auch so, aber da ich da ein bisschen schissig bin (Huuuu, jemand klaut mein Kind!), haben wir noch ein Familienbett.... Hast Du einen elementaren Tipp?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Du Liebe, ja, wir schlafen tatsächlich durch kleine Treppen getrennt - die Kinder machen das bisher großartig, selbst die Kleinste krabbelt da bisher ohne einen einzigen blauen Fleck rauf und runter, wobei sie natürlich nachts noch nicht aus ihrem Gitterbett kommt. Die Großen kommen dann meist irgendwann im Lauf der Nacht zu uns geschlichen (auch ohne Stürze, auch im Dunkeln). Vor Kinderklauern im eigenen Haus hatte ich bisher keine Angst - Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Juhuuu. Ich konnte an jedem der 3 Donnerstage und freue mich wenn es klappt. Das Abaton Bistro finde ich auch Klasse.
    C.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Flora,
    Ich bin erst vor ein paar Monaten auf dein Buch und deinen Blog gestoßen und ich bin absolut begeistert! So oft finde ich mich in deinen Post wieder und es tut gut zu wissen, dass man irgendwie nicht alleine ist. Und es macht Mut, dass du mittlerweile drei tolle Kinder hast :)
    In einem alten Post von 2011 habe ich gelesen, dass es auch mal Stammtische außerhalb von Hamburg gab. Weißt du oder jemand hier, ob es noch einen in Berlin gibt?
    Liebe Grüße
    A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe A., vielen Dank für die Komplimente! Ich bin mir ziemlich sicher, dass es einen Berliner Stammtisch gibt, hab da aber leider keinen Kontakt - der wurde irgendwann mal über die Kommentare angeleiert, und da stand wohl auch eine Email-Adresse, meine ich mich dunkel zu erinnern. Jetzt weiß ich leider nicht, ob die Suchfunktion dieses Blogs auch Kommentare erfasst, Mist. Aber vielleicht durchsuchst Du mal die Kommentare zu Posts mit Stammtisch als Thema? Sollte das nicht klappen, sag doch noch mal piep, dann schreibe ich auch einen Post als Aufruf, sich zu melden. Liebe Grüße und viel Glück dabei!

      Löschen
    2. Liebe Flora, liebe A.
      Es gibt einen Berliner Stammtisch und es gibt irgendwie auch keinen. Das klingt komisch, ist aber so. Inzwischen sind hier bei uns (6 Paare) stattliche sieben Kinder am Start, wir treffen uns nur noch ein / zweimal im Jahr und Kinderwunschgedöns ist fast völlig in den Hintergrund getreten. Wir sind Freunde, Verbündete, Schwestern im Geiste... Der Stammtisch war auch etwas anders als der von Flora. Wir waren schnell eine 6er-Runde und sind in dieser Konstellation fest zusammen geblieben. Es gibt also keine so offene Runde wie bei Flora hier in Berlin.
      Liebe A., wir können dir nur ans Herz legen, vielleicht eine neue Runde zu gründen. Ich wäre durchgedreht ohne die Damen, was haben wir gelacht und geweint... Jahrelang. Immer wieder haben wir gemerkt, dass das Drama einer einsetzenden Blutung oder das Glück einer weißen Unterhose nur nachempfinden kann, wer es selbst erlebt hat...
      Wir lesen immernoch mit, Flora, all die Jahre... und all die Kinder später.
      Berliner Lädies: trefft euch und zeigt dem Kinderwunsch die Zähne!
      VG

      Löschen
    3. Ja das habe ich mir schon gedacht, denn eure Einträge sind von 2012 und hier hat sich keiner weiter gemeldet. Ich finde es aber toll, wie ihr euch als Gruppe gefunden habt und wünsche euch eine schöne Zeit mit euren Kleinen :)
      Ich denke, einen neuen Stammtisch zu gründen ist nicht so leicht, da hier vielleicht nicht mehr so viele Berliner Abkürzungsdamen mitlesen. Falls das aber doch die eine oder andere liest und Lust hat, gerne :) Zusammen diese lange Zeit zu erleben, stelle ich mir sehr bereichernd und erleichternd vor.
      LG A.

      Löschen
    4. Und danke für eure beiden lieben Antworten! Das hatte ich ganz vergessen zu sagen. Von dir liebe Flora mit der Suchfunktion und dir liebe Berlinerin, für deine mutmachenden Worte. Vielleicht findet sich hier ja doch noch jemand aus Berlin. Mädels, meldet euch einfach.
      LG A.

      Löschen
    5. Liebe A.
      Du kannst mal Flora fragen ob sie wieder Starthilfe mit einem extra-Stammtisch-Starthilfe-Post-für-Ableger gibt. #hüstel, Flora, das machst du doch bestimmt oder? Immerhin hast du mit der ersten Runde soooo viel gutes bewirkt. Vielleicht erhöht das die Chancen, dass sich jemand meldet. Ich behaupte es muss noch ein B. und ein C. und ein D. oder ein F. da draußen auf die liebe A. warten. Die Wartezimmer sind voll!

      VG

      Löschen
    6. P.S.:
      Liebe A.
      Hab vielleicht ein wenig Geduld, ob sich Leute melden. Ich habe 'früher' täglich reingeguckt, ich glaube es gab Tage wo ich stündlich aktualisiert habe, weil wir mitgehibbelt haben. Nun, da Flora uns nicht mehr täglich einen raushaut, schauen die Lädies vielleicht nur sporadisch rein und finden deinen Aufruf erst in zwei, drei Wochen??? who knows...

      Löschen
    7. Ja liebe Flora, über Starthilfe würde ich mich freuen :) Aber nur wenn du magst und wenn du glaubst, dass das Erfolgsaussichten hätte.
      Ganz lieben Dank und habt ein schönes Wochenende!
      LG A.

      Löschen
    8. Das mach ich bestimmt in den nächsten Tagen! Freu mich über jeden Stammtisch, der aus diesem Wurstblog wird. Sind ja irgendwie auch meine Babys. ;)

      Löschen
  4. Ich habe es ja befürchtet... Im März hatte ich jede Menge Zeit, aber Deine nun vorgeschlagenen Termine liegen leider denkbar ungünstig. Derzeit bin ich mit meinen Kindern zur Mutter-Kind-Kur. Wir kommen zwar am 25. zurück, aber da möchte ich meinen Mann nicht gleich am 26. alleine lassen. Und da es dann gleich am 5.5. wieder mit der Family in den Urlaub geht, werde ich wohl am 3.5. schon mit Packen beschäftigt sein. Na ja, und am 10.5. sind wir noch weg. Echt schade!
    Ich hätte im Juni dann wieder jede Menge Zeit :-).
    LG Ines

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe so sehr, dass ihr euch nicht schon gestern getroffen habt! Ich wäre am 3. oder 10. auf jeden Fall dabei! Das Abaton kann ich vom
    Wohnzimmer aus sehen �� so wäre ich zwischendurch fix zu Hause, falls mein 10 monatiges Abkürzungswunder nach mir verlangt. Liebe Grüße TinaSausHH

    AntwortenLöschen