Dienstag, 5. Juli 2011

Feeeeeeerien!

Und zwar Hormonf., aber auch sonst. Dementsprechend auf dem Höhepunkt ist die Stimmung. Ich habe gepackt, die Playlist ist längst auf dem sieben Jahre alten ipod, Sonnencreme, Ladegeräte, an alles ist gedacht. Und morgen früh um halb fünf (so ist das, wir sind KERNIGE Urlauber, und wer Gonal verträgt, wird hier nicht jammern) treffen wir uns am Flughafen und besteigen ein Flugzeug mit hoffentlich frisch aufgefüllter Kaffeeküche. Morgen um diese Zeit wird mein erstes Abendessen schon in vier Mädchenmägen verdaut werden, und ab Sonntag kommen noch zwei Mädchen dazu. Wir werden den ganzen Tag um den blauen, blauen Pool unserer schönen, schönen Finca herumlungern, lesen, kichern, über alles reden, was uns bewegt, bedrückt und beglückt, und keinen Finger rühren, außer wir wollen unbedingt. Ich bin zu beneiden. Vor allem bin ich zu beneiden von all den Muttis von drei kleinen Kindern da draußen, die von solcher Art Urlaub frühestens mit 50 wieder träumen dürfen. Denen sage ich, haltet durch! Auch für euch scheint eines Tages mal wieder die Sonne!

Außerdem habe ich noch einen Wunsch. Ich möchte bitte, dass all die Frauen, von denen ich immer wieder erzählt bekomme, die nach jahrelanger vergeblicher Kinderwunschbehandlung zu Homöopath X, Osteopath Y oder Chinamann Z gegangen sind (oder auch meinetwegen zu Feng Shui-Experte Q oder der Grotte der heiligen R) und nun mit Mitte 40 tatsächlich problemlos Mutter von gesunden Zwillingen geworden sind, sich auf einer Festwiese oder einem anderen übersichtlichen Platz versammeln, damit ich sie mal zählen kann. Es würde mich einfach wahnsinnig interessieren, wie viele... egal. Ich will nur zählen, dann dürfen sie wieder nach Hause gehen oder meinetwegen Ferien machen. Gerade jetzt, wo ich die achtstündige Playlist abgespeichert habe und schon das Gefühl habe, meine Zehen wären im Wasser, wünsche ich jedem solche Ferien, wie ich sie vor mir habe.
Vor allem allen Abkürzungsdamen. Macht es gut, liebe Damen, bis zum 19. Juli.

Kommentare:

  1. Genieße deine Ferien in vollen Zügen!

    Und beim Frauen-mit-Wunderschwangerschaft zählen wäre ich auch dabei. Mein neuestes Lieblingswundermittel: morgens Sex, dann klappts ganz schnell. *grrrr*

    AntwortenLöschen
  2. Ein bisschen beneide ich dich ja - meine Mädchen sind alle Mamas von zwei bis drei Kindern, deshalb gibts keinen so lustigen Mädchenurlaub....
    Beim Mitzählen bin ich dabei! (wahrscheinlich gibts genau eine Wunderschwangere, und die wird von allen zitiert)

    Genieß den Urlaub!
    fieselchen

    AntwortenLöschen
  3. ach so, der neueste Kltasch auf der sonntägigen Grillparty, auf der es AUSCHLIESSLIch um schwanger werden nach Plan handelte: lieber ein bissche warten, bis kurz nach Eisprung, dann wirds ein Mädchen. Mädels, da sind wir doch klüger, oder??

    Flora, Dir viel Spaß. Freue mich, wenn Du wieder da bist und ich wieder von Dir lesen kann!

    AntwortenLöschen
  4. Würde diese wundersamen Frauen auch gerne mal alle zählen... Beim FA wurde mir von der lieben Sprechstundenhilfe auch grad mal wieder das "LOSLASSEN" ans Herz gelegt... Grrrrrrrrrr...

    Prost liebe Flora... hab tolle Mädelsferien!!!

    AntwortenLöschen
  5. Entspann Dich, mach mal Urlaub, Denk nicht dran, regelmässig Folsäure nehmen und mein Highlight: ich solle mich von der türkischen Nachbars-Oma "besprechen" lassen... Na dann muß es ja klappen :-) Liebe Flora, GENIESS ES!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Flora !!

    Wunderprächtige Ferientage wünsche ich Dir! Ich fahre auch am Samstag für zwei Wochen an den Lago Maggiore und habe noch zwei Untermieter (kryo 6/8 Zeller) mit an Bord .... Nächste Woche Montag werde ich dann den BT im Urlaub in Ei er fruchtisklinik machen und sehen was ist!! Brauche nicht zu erwähnen wie nervös ich bin gelle! Wenn's nicht klappt.... Ist es gut im Urlaub zu sein und ich werde schwimmen dürfen und literweise aperol trinken dürfen .... Wenn's klappt ....dann bin ich auch im Urlaub und werd's genießen können und mich mit meinem Schatz freuen können.....
    Also.... Alles alles Gute und erholsame Ferien !

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Flora, genieß es! Das klingt wunderbar.
    Mir gehts leider auch so, dass alle Freundinnen Mama sind... Was die Wunderschwangeren betrifft.. ich komme auch zählen. Und tippe auf ICSI_Kanditaten mitm Glückstreffer oder Fehldiagnosen. Ich erzähle dann aber immer gerne, dass ohne Eileiter (bei mir beide wegen Hydrosalpinx entfernt) einfach gar nix geht. Und jetzt: einfach nur genießen! Freue mich darauf, Dich danach wieder zu lesen.
    Gruß Nauka

    AntwortenLöschen
  8. Mädels, es ist unfassbar, aber seit gestern kann ich mit Zählen anfangen. Ein Wunder direkt vor meiner Nase. Ich war nach 2 Jahren eigener Geschichte die Schulter zum Ausweinen ... Habe geduldig nach dem 5. schlechten Spermiogramm des Mannes meiner Freundin erklärt, dass noch alles drin ist, und welche Möglichkeiten es gibt. Hab mich nicht mehr ganz so allein gefühlt unter meinen Mama-Mädels. Und Zack ... 6 Monate später ... Eine frohe Botschaft trotz ärtzlich bescheinigter 1 Prozent Chance, es natürlich zu schaffen. Ich weiß, beim Schicksal gibts kein 'Schlange stehen', aber irgendwie ist es doch grausam. Freue mich natürlich für die Zwei, dass Ihnen das alles erspart bleibt, aber traurig bin ich wie immer trotzdem.

    AntwortenLöschen
  9. Wünsche Dir auch einen wunderbaren, erholsamen, spassigen und hormonfreien Mädelsurlaub!
    Morgen früh muss ich zum BT... Auch ich bin wie eine meine Vorschreiberinnen aufgeregt und irgendwie ängstlich. Doch nach nur einer Woche arbeiten beginnt auch für uns der Urlaub und dann wird sich erholt und weiter gefreut oder sich erholt und trotzdem gelacht!

    Machs gut
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Erhole dich gut!
    Lass dich mal gehen und dann kommst erholt wieder, um neu durchzustarten! Dich mal wuschel!

    AntwortenLöschen
  11. Hallo an Alle,
    auch ich war heute beim Bluttest und habe, nach zwei erfolglosen IUIs, demnächst meine erste IVF und hoffe auch auf ein "Wunder".
    Ich hab heute das Buch fertig gelesen und einige Passagen lesen sich wie mein eigenes Tagebuch. Es hat mir sehr viel Mut gemacht, da auch ich in Österreich von vielen "Wunderfrauen" umgeben bin und auch ich kenne eine tatsächlich.
    Schönen Urlaub, Großes Danke und alles, alles Gute aus Wien

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Flora, ich wünsche dir einen tollen Urlaub und gute Erholung. Wollte an dieser Stelle anmerken, dass ich mir die Emotion extra wegen dir gekauft habe. Ich war früher regelmäßige Leserin, fand aber die Entwicklung nicht so doll - außer die Preisentwicklung. Ich bin gespannt auf meine Neuentdeckung; die Zeitung hebe ich mir für mein Welness- und Entspannungswochenende auf. Vielleicht kannst du das Thema nochmal nach Rückkehr vertiefen. Liebe Grüße von Frau Em, die immer mal wieder aus dem Rhein-Main-Gebiet nach HH kommen würde, auch wenn der Kinderwunsch erledigt ist.

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Flora,

    leider kann ich jetzt erst antworten, weil wir soeben aus dem Urlaub zurück gekehrt sind.

    Ich melde mich hiermit. Ganz offiziell. Ich bin eine dieser Wunderfrauen.

    Wie oft wollte ich hier schon meine Geschichte schreiben und Dir damit Mut machen. Aber dann habe ich es doch gelassen. Denn ich konnte mich noch zu gut daran erinnern, dass selbst solche Geschichten mich damals während meiner Kinderwunschzeit ungemein frustriert haben. Oder gerade erst Recht diese Wunderkinder-Berichte. Weil sie häufig die Frage aufgeworfen haben: warum denn nicht ich? (Aber dann haben mir diese Berichte auch zeitweise wieder Mut gegeben und neue Hoffnung geweckt. Das kam immer ganz drauf an, in welcher Phase ich gerade war...)

    Nachdem Du nun dazu aufgerufen hast, möchte ich als eine solche Wunderfrau berichten: 4 Jahre und 6 Fehlgeburten hat es bei uns gebraucht. Hormone, IUI, ICSI - erfolglos. Diagnose der Ärzte: bei mir eine Eizellreifungs- und Einnistungsstörung, bei meinem Mann sehr schlechte Schwimmerchen - ohne medizinische Hilfe ein Kind zu bekommen wäre bei uns so gut wie unmöglich. Eine umfangreiche Blutanalyse war "angeblich" ohne Befund. Zuletzt der Besuch einer Heilpraktikerin (vom Kinderwunsch und Hormonbehandlungen nahm ich zu der Zeit eine Pause, um mal wieder einen klaren Kopf zu bekommen) Wir machten eine homöopathische Entgiftung und im Anschluß nahm ich auf ihre Vermutung hin ein hochdosiertes Folsäurepräparat (sie sah einen Zusammenhang mit meinem Homocysteinwert). 2 Monate später war ich ohne fremde Hilfe schwanger!

    Des Rätsels Lösung war sehr wahrscheinlich bei mir eine Genmutation, die von den Ärzten nicht beachtet wird, da sie keine negativen Auswirkungen auf die Blutgerinnung hat. In amerikanischen Studien wird aber belegt, dass genau diese Genmutation sehr häufig Einnistungsstörungen und Fehlgeburten verursacht. Es gibt aber eine ganz simple Therapie gegen diese Genmutation: hochdosierte Folsäure...

    Mein Sohn ist heute 10 Monate alt.

    Seit meiner Hormonbehandlung verfolge ich Deinen Blog. Ich mag die Art sehr, wie Du schreibst und ich fiebere mit Dir. Auch hast Du mir damals Mut gemacht. Ich wünsche Dir so sehr, dass Dir einfach ähnliches passiert. Dass es eine Ursache gibt, die aber so unbedeutend ist, dass sie von Ärzten (zumindest den hiesigen) übersehen wird. Dass Du dann zu einem Alternativmediziner gehst und dieser es für Bedeutend hält und Dir den entscheidenden Tipp gibt!

    Ich drücke Dir und all den anderen Abkürzungsdamen hier ganz fest die Daumen und hoffe, Mut mit meinem Bericht gemacht zu haben.

    Ganz lieben Gruß,
    Nana

    AntwortenLöschen