Sonntag, 14. August 2011

Nur so eine Idee

In der ersten Hälfte meiner 38 Jahre habe ich schon so einiges gehofft. Ich habe gehofft, dass Mattel eine Barbie herausbringt, die so dermaßen wunderschön ist, dass selbst meine Mutter gar nicht anders kann, als sich dafür zu begeistern und mir zu erlauben, mir dieses Wunderding zu kaufen. Ich habe gehofft, dass Captain Future nicht irgendeine Zeichentrickserie ist, sondern die akribisch realitätsnahe Verfilmung der echten Abenteuer einer echten Raumschiffcrew, die nur aus Geheimhaltungsgründen nicht sich selbst spielen kann, und dass der Tag kommen wird, an dem CF und ich uns endlich, endlich treffen. Ich habe gehofft, dass Carlo, der sich später zum prototypischen Rummelplatzstecher mauserte, meine Existenz registriert, obwohl ich eine Klasse unter ihm war. Ich habe gehofft, dass mein Wellensittich durchkommt, dass die Weihnachtsüberraschung dieses Jahr ein Pony unterm Baum wird, dass meine Eltern über Nacht reich werden und ich endlich auch jeden Tag in diesen fabelhaften Esprit-Pullis herumlaufen darf, dass meine Großeltern und meine Cousine bei uns einziehen, dass Nicole P. mich irgendwann zu ihrer besten Freundin erklärt, dass ich irgendwann ins Weltall darf, dass meine roten Haare durch Willenskraft und Konzentration blond werden könnten, dass mir die ganze Klasse zu Füßen liegt, wenn ich nur endlich Kontaktlinsen tragen darf, dass ich irgendwann einen Körperumfang erreiche, bei dem meine Knie nicht mehr so schmerzhaft aneinanderklacken, dass diese ganze mistige Schule irgendwann mal aufhört und dass die Lehrer, die immer behaupten, das hier wäre die beste Zeit unseres Lebens und wir würden noch voller Verlangen und Sehnsucht an ihre Englischstunden zurückdenken, das nur erzählen, um ihre eigene Wichtigkeit und Bedeutung in unserem Leben künstlich aufzuplustern. Bis auf die letzten drei haben sich diese Hoffnungen bisher nicht erfüllt, und in den allermeisten Fällen war das vermutlich auch besser so. In den letzten Jahren habe ich ein bisschen einseitiger gehofft, eigentlich sogar ziemlich langweilig. Nicht wieder meine Tage bekommen, einfach schwanger sein und bleiben - drei Jahre lang immer nur das Gleiche zu hoffen, kann wirklich auslaugen und ermüden auf die Dauer.

Deshalb hoffe ich heute zur Abwechslung mal was anderes: ich hoffe, dass es in diesem Sommer noch mindestens einen netten Sommerabend gibt. Und ich wollte fragen, ob die Stammtischdamen, egal ob alt oder neu, vielleicht auch Lust auf Abwechslung hätten. Wie wäre es mit einem Picknick? Mit Decke und so im Park? Jede bringt was mit? Und wenn es doch einfach so weiterregnet bis nächsten Mai, dann eben wieder im Gloria.

Kommentare:

  1. Oh ja!!!!
    Picknick im Grünen und Sonne, das wäre fein! Bin dabei und bestell schon mal den Regen ab.
    LG, Ai.

    AntwortenLöschen
  2. Ich auch, ich auch!
    Da ich "neu" bin: wann und wo denn wohl?
    Schönen Restregentag,
    G.

    AntwortenLöschen
  3. ich wäre auch auf dem rasen dabei.... (obwohl, wenn ich so rausschaue: bäh!)
    lg
    i.

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, ich würde auch sofort mitkommen, vielleicht ein bisschen Schiffe gucken an den Landungsbrücken? Bin auch neu - wie erfahre ich wann und wo?
    Viele Grüße von B.

    AntwortenLöschen
  5. Ihr Lieben, wo und wann, machen wir hier im Blog aus, da bin ich inzwischen nicht mehr so paranoid. Ich fürchte nur leider, bis Ende September sind die Wochenenden verplant (so abscheulich wichtigtuerisch das jetzt auch klingt), so dass wir einen Termin unter der Woche finden müssten. Und ich würde angesichts dieses Wetters vorschlagen, wir machen das so: am betreffenden Tag treffen wir uns in einem Park, und jeder bringt eine gekaufte Nettigkeit wie türkische Schweinereien oder Chips oder Käse mit und was zu trinken, so dass wir uns wenigstens den Hausfrauenkoller ersparen, falls es regnet und eine extra eine Quiche gezaubert hat. Und WENN es regnet (wovon ja nicht auszugehen ist) gehen wir ins gute alte Gloria, wie sonst auch. Was meint ihr?

    AntwortenLöschen
  6. Mir ist ein Termin unter der Woche fast lieber und ich würde mich freuen, wenn es noch klappt. Zu viele Geburten um mich herum und etwas Ablenkung mit Pinot Noir im Park kann nicht schaden. Gloria ist dann auch fein. Wie wäre es also mit Dienstag, dem 23. August? Oder, mit etwas mehr Vorlauf Dienstag, 31. August?
    Viele Grüße von B

    AntwortenLöschen
  7. Jaaaa ich bin dabei ..... Wenn es nicht so weit weg ist :-D

    AntwortenLöschen