Dienstag, 16. Juli 2013

Vier drüber.

Ich möchte nicht penetrant werden, aber auch heute muss ich es wieder sagen: jeder Schritt, den ich in dieser neuen Gynäkologischen Praxis mache, sagt mir, dass es genau richtig war, hier zu sein und nicht mehr bei meiner alten Ärztin. Es fing damit an, dass ich mich am Empfang anmeldete und die Sprechstundenhilfe sagte, da bräuchte ich ja wohl keinen Ultraschall, sondern müsste nur Pipi abgeben und ein CTG machen, das würden sie dann einem Arzt zeigen und damit gut. Nachdem irgendwann beides durch war, sollte ich noch mal im Wartezimmer Platz nehmen, und kaum hatte ich die ersten drei Seiten einer Zeitschrift durch, ging die Tür auf, die Vertretungsärztin meiner Ärztin kam rein und bat mich trotz des nach wie vor vollkommen ereignisfreien CTG zum Ultraschall und zur Untersuchung. Mein Blutdruck war ihr auch zu hoch. Und weil sie auf dem Ultraschall außerdem sah, dass Würmchen eine extrem volle Blase hatte, wollte sie mich in einer Stunde noch mal sehen. "Jetzt machen sie einen schönen Spaziergang, holen sich ein Eis und kommen dann wieder." Und genau so habe ich das gemacht, kam auch sofort dran, die Blase war jetzt leer und alles gut. Dank Superultraschall konnte sie außerdem auch direkt sagen, dass zwar das Bläschen voll, aber die Nieren trotzdem in fabelhafter Verfassung waren. Bei meiner alten Ärztin hätte ich a) keinen Ultraschall bekommen, und wenn doch, hätte sie bei der miesen Kartoffelsalatqualität b) nichts von der vollen Blase gesehen, und wenn doch, dann hätte ihr c) ihr Ultraschall keine Möglichkeit geboten, die Nierenfunktion zu überprüfen, woraufhin sie d) sowas gesagt hätte wie "die Blase ist aber reichlich voll. Komisch. Das könnte... aber nee, machen sie sich mal keine Gedanken, wird schon nichts sein." Donnerstag gehe ich noch mal hin, und wenn sich dann noch nichts von alleine tut, dann melden wir mich für Freitag zum Einleiten an. Liebe Damen, ich weiß, ihr meint es nur gut und habt in eurem Fall auch bestimmt mit allem Recht. Aber ich komme aus einer Familie, in der meine Mutter drei Kinder bis zur Fruchtwassertrübung und damit über den gesunden Punkt hinaus ohne die klitzekleinste Wehe mit sich herumschleppen musste. "Das Kind kommt, wenn es fertig ist" mag anderswo stimmen, bei uns wäre das fatal gewesen. Der hohe Blutdruck kommt auch noch dazu. Ich finde, Freitag ist ein guter Tag zum Kinderkriegen. Und diese Praxis ist ein guter Ort zum Schwangersein.

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,

    Freitag ist ein toller Tag für einen Geburtstag. Alles alles Gute.

    AntwortenLöschen
  2. Freitagsbabys sind toll. Ich sprech da aus Erfahrung.
    Wow. In maximal drei tagen bist du mama. Ich wünsche dir alles erdenklich gute für die Geburt.
    Alles liebe, jule

    AntwortenLöschen
  3. Du machst alles richtig. Wer das nicht findet, soll nach Hause gehen. Oder dort bleiben, wahlweise.

    Ich denk ganz fest an dich - alles, alles Gute!

    AntwortenLöschen
  4. Du machst das richtig:
    Kinder wollen auch mal geholt werden!
    Halte durch!

    AntwortenLöschen
  5. Freitag ist super - wenn du einfach nicht mehr magst, ist das eine Woche nach ET Grund genug. Vielleicht macht er sich ja auch doch noch vorher auf den Weg.
    Meine Daumen sind gedrückt! Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Flora, Duchess of Hamburg, gib's doch zu, Du planst eine zeitgleiche Geburt mit Kate, damit Du Deinem Prinzen seinen Geburtstag als wahrlich königlich verkaufen kannst!!
    Good luck wünscht I.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Flora, okay, dann verstehe ich das mit dem Einleiten, da hast du vollkommen recht, das würde ich auch nicht riskieren, wenn es schon als familiäres Problem bekannt ist.. Alles Gute für euch, und ich drücke dir die Daumen für eine Geburt, wie du sie dir wünschst! Liebe Grüße, S.

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute und hör auf dein Gefühl!
    Einziger Senf (aber wirklich nur weil ich aus eigener Erfahrung sagen kann, dass es funktionieren kann...): wenn du magst frag doch mal nach Rizinusöl. Jaja, es gibt keine Belege, blabla - aber bei waren beide Kinder überm Termin und beide ließen sich damit locken und ich glaub es ist einfach angenehmer als Wehentropf oder Einleitungsgel am MuMu oder oder...
    Wenns dann nicht funktioniert, kann man immer noch die schweren Geschütze auffahren. Finde ich, aber wenn dus anders findest ists auch supstens und dann vergiss diesen Kommentar einfach wieder. Ich meinte das am Anfang nämlich Ernst mit: hör auf DEIN Gefühl!

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Flora,

    Ich freue mich so fuer Dich! Alles ist gut und alles ist richtig. Es ist Euer Baby und WER soll das besser machen, als IHR! Auch das Thema Mut zum Artzwechsel kann ich aus persoenlicher Erfahrung nur unterschreiben.

    Alles, Alles Gute fuer Euren Endspurt eines fast ;-)
    Endlosmarathons, der bald erfrischend neu beginnt. Ich druecke Euch Dreien alle Daumen.

    Liebe Gruese Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...upps der "Arztwechsel" war jetzt wohl etwas rotweingeschwaengert ... grins

      LG Anita

      Löschen
  10. Ich möchte euch ja den Optimismus nicht nehmen, aber das heißt nicht das es Freitag auch wirklich kommt. Wenn der Körper & das Kidn noch nicht "geburtsreif" sind, dann kann man einleiten wie man will. Dann kann sich das auch über Tage ziehen.
    In diesem Sinne hoffe ich für euch, dass eurer Würmchen sich vorher von ganz allein auf den Weg macht & dir & sich selbst diesen Stress vermeidet.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Flora, ich freue mich, dass du auch endlich Mama wirst! Ich habe mir dein Buch während meiner ersten ICSI gekauft und es hat mich in der Zeit wenigstens zum Lachen gebracht. Ich habe seit 6 Monaten meine Zwillinge und ich wünsche Dir, dass du mit deinem Kleinen genauso glücklich wirst wie ich!

    AntwortenLöschen
  12. Stimmt leider, nach dem einleiten kann es nochmal 1-3 Tage dauern, bis Würmchen da ist. Bei mir waren es 36 Stunden....wünsche dir eine unkomplizierte und reibungslose Geburt! Und ich muss hier auch mal schnell eine Lanze für Ärzte ohne schicki Ultraschall brechen! Mein Arzt hat auch nur so ein kartoffelsalatgerät und mich trotzdem wunderbar durch die Schwangerschaft gebracht, so!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaub ich Dir sofort - nur bei meiner war der Kartoffelsalat nicht das einzige Problem. Da war auch eine völlig überfüllte Praxis, viel zu hektische Termine, falsch ausgestellte Rezepte, merkwürdige und alarmierende Andeutungen, über die sie dann nicht mehr sprechen wollte, und nachdem ich da weg war, habe ich von Bekannten, die immer noch da sind, auch sehr merkwürdige Dinge gehört... und dazu kommt noch, dass meine ihre Praxis in allerbester Lage hat und sich mit Sicherheit ein besseres Ultraschallgerät leisten könnte, aber es einfach nicht tut. Genau so wenig wie z.B. mal einen Eisentest zu machen, wenn eine schwangere Patientin ihr wieder und wieder erzählt, dass sie ständig umkippt. Da kam schon einiges zusammen... liebe Grüße!

      Löschen
  13. Bei mir wurde 10 tage nach termin eingeleitet. Hat nicht mal 5 stunden gedauert bis das baby da war. War allerdings schon mein zweites kind. Ich drück dir die daumen, dass es sich doch noch von alleine auf den weg macht und wenn nicht, keine angst vor der einleitung! Alles gute liebe flora!

    AntwortenLöschen