Dienstag, 1. November 2011

Nächster Stammtisch

Mit dem Telefon in der Ubahn postet es sich zwar sehr stylish, aber auch sehr anstrengend, deshalb ist gerade kein langes Geschnatter drin über meine Hormonellen Zustände, Segen und Fluch meiner Diätpläne, den nächsten Karriere-Ausweich-Schritt und dergleichen. Aber ich kann ja mal sagen, dass es mir leid tut, dass es mit dem im August, spätestens aber September geplanten Stammtisch nichts war und fragen, ob sich vielleicht einige Damen finden würden, die in dem Rest dieser oder in der nächsten Woche bereit wären. Danach fliege ich für zehn Tage weg, und wenn ich wiederkomme, geht es tatsächlich los mit dem ganzen Spritzenkrampf, und wer weiß, wie es mich diesmal erwischt? Deshalb würde ich anregen, die nächsten zehn Tage zu nutzen. Mein Vorschlag wäre: nächste Woche Mittwoch. Wäre jemand dabei? Wie immer im Gloria, bis ein besserer Vorschlag kommt?

Kommentare:

  1. Liebe Flora,
    da wäre ich leider nur spontan zu haben: da dies der letzte Tag vor einem laaaaangen Seminar-Wochenende ist, ist bei mir im Büro an diesem Mittwoch open-end.
    LG
    I.

    AntwortenLöschen
  2. ich würde ja auch sehr gern kommen, kann aber leider nur diese Woche Donnerstag oder nächste Woche Donnerstag.
    Viele Grüße von B.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Bei mir paßt es nächsten Mittwoch sehr gut. Wäre dann das erste Mal dabei. Gruß N.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin leider im Urlaub. Und da ich mir vor einer Woche wieder ein negativ gefangen habe, werde ich es auf LaPalma "krachen" lassen. Hoch leben Rotwein, Cocktails und ja - vielleicht auch eine Fluppe :-)

    Euch viel Spaß,
    Barbara (die also leider nicht das erste Mal dabei ist)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, also ich kann unter der Woche leider nicht teilnehmen (weiter Anreise). Aber wenn jemand von den AD (Abkürzungsdamen) grob protokollieren und das dann als Kommentar hier zugänglich machen würde, wäre das eine ganz feine Sache. Interessant fänd ich neue Anregungen zum Thema, wie ein Leben ohne Kinder so sein könnte. Also frei nach dem Motto "Ich schmeiße alles IVF-Zeugs hin, kaufe mir einen VW-Bus und einen gelben Hund". Entschuldigt. Ich knabbere noch am NEGATIV und bin eine olle Pessimistikerin. :-(

    Habt viel Spaß!
    Juli

    AntwortenLöschen
  6. Ich nochmal. Ihr Kommentatorinnen, ihr kennt doch diese Sicherheitsabfrage, wenn man einen Kommentar hier hinterlassen möchte? Dann muss mann so ein komisch geformtes (manchmal Un-)Wort eintippen. Hin und wieder sind aber sehr wohlklingende Wortkreationen dabei. Vielleicht... wenn ich jemals schwanger werden sollte und tatsächlich eine derjenigen bin, die ihr Baby home taken... vielleicht bekommt es dann einen Namen, den ich zur Sicherheit hier eintippen muss, wenn ich Euch allen sage, dass ich schwanger bin!!! Ist nur so eine Idee. Vergesst es!

    Juli

    AntwortenLöschen
  7. Ich komm als Hessin zwar nicht zum Stammtisch, aber Julis Idee gefällt mir *lol*
    Die überglücklichen Eltern geben die Geburt von "doggle" bekannt. Oder auch "studnes". Oder "subbel". Herrlich :)
    Unfruchtbare Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  8. Hier ist noch eine Abkürzungsdame, die schrecklich gern dabei wäre. Mittwoch ist prima!!
    LG,
    A.

    AntwortenLöschen
  9. Ihr Lieben,

    heute muss ich mir Luft machen. Heute war in der Zeitung ein Artikel über die Entscheidung des EuGH zur künstlichen Befruchtung. Hierzu kann sich jeder selbst seine Meinung bilden. Aufgeregt habe ich mich tierisch über den Kommentar von einem völlig bescheuerten (Sorry) Redakteur, der meint, seine unqualifizierte Meinung kundtun zu müssen. Hier einen Auszug und der Grund für meine schlechte Laune: "(...) beide Paare wollen Nachwuchs erzwingen und dabei auf fremde sowie anonyme Ei- oder Samenzellen zurückgreifen. Damit würde die Integrität dieser neuen Familie aufgelöst. Wird man dem so entstandenen Kind eines Tages das Geheimnis seiner Herkunft mitteilen? Die Eltern könnten es nicht, weil eine Hälfte des Wunschkindes vereinbarungsgemäß im Dunkeln liegt. Nun ist es kein Drama, wenn jemand einen Elternteil nie kennenlernt. Das Leben kann so oder so spielen. Diesen Zustand sollte man aber nicht willentlich herbeiführen. Sonst wird das Elternglück zum späten Fluch der Nachkommen."

    HALLO??? Was denkt der sich? Nachwuchs erzwingen? Ist es tatsächlich das, was wir hier tun?

    Ich bin leider in der Situation, dass ich aufgrund der Unfruchtbarkeit meines Mannes auf einen Samenspender angewiesen bin, wenn ich nicht auf eigene Kinder verzichten möchte. Dass das kein Spaziergang ist, brauche ich euch nicht zu sagen. Nach zwei neg. SS-Tests warte ich auf das Ergebnis des 3. Versuchs. Am Montag habe ich den Termin. Ich wusste übrigens nicht, dass ich im Falle eines (hoffentlich) positiven Ergebnisses die Integrität unserer Familie auflöse... So ein Quatsch.

    Und von wegen Geheimnis über die Herkunft: Das Kind darf mit dem 18. Geburtstag die Daten des leibliches Vaters über einen Notar bekommen. Und überhaupt, wen interessiert es, wenn eine vollgetrunkene 17-jährige sich von einem dahergelaufenen Idioten schwängern lässt? Von dem sie nicht einmal den Namen kennt? Ist das besser?

    Wann wird es endlich verboten, dass Leute Kommentare über Themen abgeben dürfen, von denen sie keine Ahnung haben?

    Sorry, dass ihr das nun abbekommt, aber ich bin echt SAUER.

    Könnt ihr das verstehen?

    Liebe Grüße Aimee

    AntwortenLöschen
  10. Ihr Schätzchen, damit sind wir zum Stammtisch zu dritt, was ihn als Stammtisch qualifiziert. Freu mich auf euch zwei am Mittwoch Abend im Gloria. Wollen wir halb acht sagen? Und soll ich einen Tisch reservieren? Wehe, ihr versetzt mich!

    Was den Artikel betrifft: war das Jens Jessen von der Zeit? Würde ihm ähnlich sehen. Ach, die sind doch alle doof. Hoffen wir, dass das alles einfach ungelesen im Altpapier landet. Nicht aufregen, und wenn es unbedingt sein muss, bei einem ordentlichen Rotwein aufregen und dem Autor die räudige Endometriose an den Hals wünschen. Fühl dich gedrückt und kräftig nackenmassiert, liebe Aimee.

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Aimee, ich kann Deinen Ärger nachvollziehen. Du und wir alle hier wünschen uns von Herzen ein Kind. So sehr,dass wir wer weiß was auf uns nehmen,Himmel und Hölle in Bewegung setzen und auch alle medizinisch möglichen Hebel. Wenn ich den Tatsachen ins Auge sehe,kann ich von mir sehr wohl behaupten,dass ich mir Nachwuchs erzwinge. Na und?! Über dieses Integritätsding hab ich auch schon öfter mal nachgedacht. Ich weiß sehr wohl,wie man sich fühlt,wenn man mit 18 erfährt,dass der Mann (mein weltbester Vati), der bei einem wohnt und den man für seinen Erzeuger hält, nicht der Mann ist, der einen gemacht hat. In der Tat... das hat wirklich ziemlich gezwiebelt und es hängt mir bis heute nach. Aber ich lebe noch und bin,wenn ich so an mir runtergucke, nicht von schlechten Eltern.Genetisch und auch vom Habitus her (mal von der Endometriose und den substanzarmen Ovarien, der Haschi und so abgesehen ;-)... Boah hier stinkts nach Eigenlob. Na und?!
    Bei einer Adoption z.B. kann man dem Kind viel besser erklären, wie das war mit seiner Entstehung. Herzmama und Bauchmama. Logisch. Glasklar. Bei Samen- und Eizellspende ist das schon für Erwachsene kaum greifbar. Wie soll ein Kind sowas kapieren?Aber letzteres ist hierzulande eh nicht und möglich, also weg mit dem Gedanken. Und wenn Euer Kind die Chance hat, seinen biologischen Vater kennenzulernen ist das doch toll!!! Ich finde, dass das jedes Paar für sich entscheiden muss. Der Autor hat vielleicht 2 gesunde, hübsche und angepasste Kinder mit seiner furchtbar fruchtbaren Frau ("Huch,schon wieder schwanger. Weiß gar nich,wie das passieren konnte.") Was ich sagen will: nutze Deine Energie anderweitig. Du wirst Sie brauchen,wenn Du schwanger bist.Und auch falls nicht.Du musst wieder aufstehen und weitermachen - weil Du UNBEDINGT ein Kind (erzwingen!?) willst.

    Uff.

    Juli.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Flora, liebe Juli,

    vielen dank für eure lieben Worte! Tat gut! Nach einmal schlafen ist der Ärger über den Provinzredakteur aus BW Uli Fricker auch etwas verflogen bzw ich nutze meine Energie für meinen hoffentlich bewohnten Uterus!

    Juli, du hast recht: es ist sicher unglaublich schwierig, wenn man das durchlebt, was du erfahren hast. Die KiWu-Praxis, die uns betreut, hat uns Unterlagen von einer Beratungsstelle gegeben. Die empfehlen, dass man dem Kind von Anfang an erklärt, wie es entstanden ist. Es ist mir ein Rätsel, wie das gehen soll, aber das sei wohl einfacher, als dem Kind 18 Jahre lang was vorzulügen. Wir werden sehen. Erst einmal muss ich in den Genuss eines kleinen Würmchens kommen.

    Uns allen wünsche ich das Beste!

    LG aus BW,
    Aimee

    AntwortenLöschen
  13. Ach Schade, ich wäre auch sehr gerne ( das 1.Mal) dabei ! Aber ich stehe am Donnerstag ganz furchtbar früh auf, um nach Prag zu reisen, um mir eine Klinik anzusehen ;)
    Übrigens gab es diese Woche auch einen interessanten Artikel in der Zeit im Rahmen der Gerichtsentscheidung zum Thema Eizellspende. Nur so nebenbei. Gerne würde ich das nächste Mal kommen! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Hallo!
    Ich freu mich auf Mittwoch und wäre halb acht zur Stelle! Wenn du, also Flora, reservieren willst, dann gerne! Gruß N.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo! Eine weitere "Anonym", die hier noch nie kommentiert hat aber begeistert mitliest! Danke für das gute Gefühl nicht allein zu sein, unglaublich gut ist das!!!
    Warum ich zum Stammtisch zu dem ich wegen räumlicher Entfernung (ich nehme an Ihr trefft Euch in HH?) nicht kommen kann, kommentiere? Ich wüsste gerne, ob's noch andere "Anonyme" in Berlin gibt, und dort auch ein Treffen möglich wäre? Wenn ja, dann rührt Euch :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hallo,
    ich würde am Mittwoch auch sehr gerne dazustoßen, auch wenn ich erst jetzt kommentiere! Ich bin auch eine "Neue" und freue mich auf einen Abend mit anderen Abkürzungsdamen! Halb acht im Gloria, ich werde da sein!
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Flora,

    ich würde auch gerne (zum ersten Mal) kommen. Bin gespannt und schon ein bisschen aufgeregt. Also dann sag' ich mal bis Mittwoch. Liebe Grüße B.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Ihr Lieben,

    gestern war mein SS-Test-Termin. Leider erneut negativ *snief* Bin sehr traurig. Hatte dieses Mal wirklich ein sehr gutes Gefühl..

    Was ich mich aber frage: Ist es möglich, trotz niedrigem HCG-Wert schwanger zu sein? Meine Blutung ist nämlich überfällig. Oder geht das gar nicht? Sorry, bin etwas unwissend. Vielleicht kennt sich jemand besser aus? Danke!!

    LG Aimee

    PS: ich hätte auch soooo Lust auf den Stammtisch. Aber wohne ganz im Süden Deutschlands. Also falls sich hier mal Interessierte treffen... Ich bin dabei!!

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Aimee, wie bist du zu erreichen? Grüße B.

    AntwortenLöschen
  20. Hallo B.,

    ist schwierig, weil ich hier weder Handynummer noch Emailadresse angeben möchte. Kann ich dich irgendwie erreichen?

    LG Aimee

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Aimee - du kannst mich erreichen unter: Wunschemail2011@web.de
    Würde mich freuen von dir zu hören. Gruß B.

    AntwortenLöschen