Montag, 12. November 2012

Prokrastination, Schmokrastination

Liebe Abkürzungsdamen, keiner soll sagen, dass einem nicht mit 39 noch persönliche Durchbrüche gelingen können. Meiner sieht folgendermaßen aus - doch halt, wieder mal muss ich weiter ausholen. Ich prokrastiniere seit 39 Jahren vor mich hin. Wenn man als Werbetexter arbeitet, ist das fast tödlich. Denn so ungefähr jedes zweite Wochenende bekommt man einen mit: "Du kannst ja nochmal drüber nachdenken." oder sogar die noch fiesere Variante, bei der der Sternchentext lautet: Wir wollen, dass du arbeitest, aber wehe, du schreibst dafür eine Rechnung: "Ich weiß ja, man KANN das gar nicht abstellen. Wenn dir also ZUFÄLLIG beim Spazierengehen oder so etwas einfällt... gelle?" Ich knirsche dann mit den Zähnen und sehe es überhaupt nicht ein, kann es aber auch nicht einfach abbürsten. So dass ich zwar lange Spaziergänge mache, über den Markt bummele und stundenlang in der Küche stehe, in mein Pailettenkleid springe und hüpfen gehe oder den Garten umgrabe, aber dabei die ganze Zeit eine gewittergraue Denkwolke über dem Kopf hängen habe. Und in der Vergangenheit blieb mir manchmal nichts anderes übrig, als mir Montagmorgen (ausgerechnet) den Wecker auf vier Uhr früh zu stellen und dann eben verdammt noch mal zu tun, was eine Frau tun muss. Eine Menge Zähneknirschen für ein Wochenende und einen Montagmorgen.

Bis heute. Heute habe ich meinen Frieden mit der ollen Liese Prokrastination gemacht. Ich bin eben so! Und ich formuliere meine Schwäche kurzerhand um: ich schiebe nicht immer alles auf, nein, ich blühe erst unter Druck richtig auf. Das ist natürlich ein Fluch in einer Agentur, in der der Boss Skrupel hat, zu verlangen, dass bitte nicht ALLE gleichzeitig zum Rauchen auf die Straße gehen, so nett, verständnisvoll und anti-Druck geht es dort nämlich zu. Ich brauche aber Druck! Deshalb habe ich dieses Wochenende so dermaßen gemolken, wie es nur ging. Und mir überlegt, dass ich in der Nacht zu Montag eh nie, nie, nie schlafen kann. Um neun war ich müde, zu müde jedenfalls für einen weiteren E-Tatort, den hab ich jetzt aufgenommen und geschlafen, um halb fünf klingelte mein Wecker, und siehe da, mit einem Tee auf dem Sofa, die Hunde gemütlich um mich herumgeringelt, habe ich das alles ganz einfach und konzentriert geschafft. Muss ja, und ohne müssen kann ich das eben nicht.

Ich bin keine Bummelliese, ich bin ein Adrenalinjunkie. Klingt doch gleich viel besser, oder? So Wall-Street-mäßig, 80er und kein-Gramm-Fett-zuviel.

So, 7:26, Job fertig, Post fertig, Champagner! Fluppen!

Ach, nee. Da war ja was.

Kommentare:

  1. Sehr gut! Hat mich heute so motiviert, dass ich mir den längst fälligen Termin beim Zahnarzt gemacht hab. Und das mit dem Champagner und den Fluppen übernehm ich heute - und sende ein Prost mit ganz viel "Toitoitoi!" aus BN! Liebe Grüße - J.

    AntwortenLöschen
  2. ... also, für Deine Freundin ;-).... ähem!

    AntwortenLöschen
  3. wünsche Deiner Freundin eine dicke Portion Glück für den Ultraschall - war das nicht morgen?? Toi, toi, toi

    AntwortenLöschen
  4. flora, eben beim fluppe-rauchen auf dem balkon: eine sternschnuppe! und weil mein eigener körper seit vielen jahren sternschnuppen-wunsch-resistent ist, habe ich den stillen wunsch einer anderen dame gewidmet... alles liebe aus bn: j.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Flora,
    habe ich schon mal erwähnt, dass der 13. mein Glückstag ist. Habe heute eine Umleitung eingestellt.

    AntwortenLöschen
  6. Wünschst Du Deiner Freundin alles Gute? Oder begleitest sie sogar? Als ich nach einer ivf-Fehlgeburt (11.ssw) m Kryozyklus wieder schwanger war, konnte ich vor dem US jedesmal gar nicht sprechen oder den normalen Verhaltensvorgaben für den Besuch in einer Arztpraxis entsprechen. Erst nach 12 Wochen wurde das besser und jetzt liegt das Wunder schlafend neben mir!

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, also ich lese hier schon ganz lange mit, aber im Moment bin ich verwirrt... Keine Fluppen, kein Champagner, toi-toi-Wünsche...?!Ich versteh nur Bahnhof. Ist die Freundin quasi ein "Alias" von dir und du bist das in "echt"?

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anonyma, es ist kompliziert, aber mit ein bisschen scharf nachdenken lichtet sich der Nebel.

    Ich danke herzlich für die vielen fest gedrückten Daumen und bin selbst schon extrem aufgeregt. Wobei neueste Recherchen ergeben haben, dass heute vermutlich noch nicht mehr zu sehen sein wird als eine Fruchthöhle mit evtl. einem kleinen Punkt darin - hoffentlich zeigt sich beides, hoffentlich auch an der richtigen Stelle, dann herrscht große Erleichterung und ca. zehn Minuten später wieder helle Aufregung wegen des nächsten Termins, der dann vielleicht sogar schon bei der normalen Gyn sein wird?

    Herrje. Noch zweieinhalb Stunden. Die müsste ich nach vier Jahren Warteschleife doch eigentlich auf einer Pobacke abrutschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flora,
      ich sitze hier 50m Luftlinie von der Klinik entfernt aufm Sofa und schicke deiner Freundin 10 gedrückte Daumen! Bei uns läuft die Kindersuchmaschine auf Hochtouren und ich denke, es dauert nicht mehr allzu lange und dann kriegen sie und ich vielleicht ein dickes Weihnachtsgeschenk, auch wenn ihres noch eingepackt bleibt! Alles Liebe und Gute wünscht Nina

      Löschen
  9. Und? Ist es frech ein Kommentar so anzufangen?

    @Nina: Das hört sich doch ganz fein an, ich wünsche ihr und Dir genau dieses Geschenk zu Weihnachten oder wann auch immer, am besten natürlich gleich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Trinchen: Vielen lieben Dank! Ist schon aufregend, aber ich bin eigentlich ganz entspannt und wir haben noch gar nichts angeschafft. Es ist ja wohl auch so, dass ich jetzt schwanger werde, da ich ja nun losgeslassen habe :-) Für dich auch die besten Wünsche, dass es bald klappt! LG Nina

      Löschen
  10. Liebe Flora, alles gut? Angespannte Gruesse
    Mari

    AntwortenLöschen
  11. flora? was macht deine freundin, wie war es heute? wunde daumen!

    AntwortenLöschen
  12. Auch von mir ein vorsichtiges Nachfragen und angespannte Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Flora macht Studien, wie Spannung die Klicks hochtreiben.

    AntwortenLöschen
  14. Puuhhh, hatte mir schon große Sorgen gemacht...und sogar nachts beim Stillen nach Neuigkeiten gesehen!

    AntwortenLöschen