Donnerstag, 21. Februar 2013

Geoutet.

Was haltet ihr von Mathilda? Phoebe? Fritzi? Nelly? Fanny? Findet ihr gut? Dann würde ich sagen, bedient euch. Denn wie es scheint, haben wir vorerst keine Verwendung für einen Mädchennamen.

Wundert das hier irgendwen? Also, mich nicht.

Eine ungeordnete und bestimmt sehr oberflächlich wirkende Mischung einiger Gedanken, die mir seit dem Ultraschall vor zwei Stunden durch den Kopf geschossen sind:

Immerhin wird er nicht meine Endometriose und meine Myome erben.
Gesund. Nicht zu fassen. Dass mein komischer Gurkenbauch tatsächlich etwas hervorbringen kann, das gesund ist. Und zwar nicht gesund, aber..., sondern gesund. Mit größter Wahrscheinlichkeit gesund.
Verdammte Axt, jetzt muss ich noch mal ran. Ohne Mädchen werde ich dieses Spielfeld nicht verlassen.
Da geht er hin, der größte Teil meines Kinder-Pinterest-Bords.
Ein Glück habe ich meine Schwiegermutter vom Kauf von acht Tonnen Mädchenkleidung bei jacadi abgehalten.
Lili ist ein Jungshund. Das passt.
Immerhin werde ich mir nicht mit einem Mädchen Schreiduelle vor Hollister liefern. Und ich werde niemals gezwungen sein, mir im Stau vor dem Elbtunnel die Jonas Brothers oder Justin Bieber anzuhören.

Ach ja.

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich lese schon seit einiger Zeit deinen Blog, weil ich in einer ähnlichen Situation steck(t)e wie du und wollte nur kurz sagen: Bei mir war der erste Gedanke, als mir der Arzt sagte, es wird entgegen meinen Erwartungen ein Junge, auch: Er erbt nicht meine Myome :-). Und der zweite: Mist, ich hab 20 schöne Mädchennamen und - Achtung - keinen einzigen annehmbaren Namen für einen Jungen!
    Am Anfang fühlte sich das mit dem Kleinen anstatt ner Kleinen befremdlich an, weil der Lebensfilm im Kopf auf einmal ganz anders abläuft, aber schon ein paar Tage später konnte ich sagen, dass es für uns genau so stimmt. Um nichts in der Welt würde ich wollen, der Kleine in meinem Bauch wird nun doch ein Mädchen!
    Alles Gute für dich und Glückwunsch - so generell.

    AntwortenLöschen
  2. Ach Flora,

    ich sag Dir was: Jungs sind toll! Super! Ganz großes Kino! Ehrlich!
    Sagt eine Mädchenschwester und Nichtentante und ... Jungsmama.
    (nur die Sache mit den Namen, eieiei, die ist wirklich, wirklich viel schwieriger und frustierender)

    AntwortenLöschen
  3. Irgendwie find ich den Spruch "Hauptsache gesund" gar nicht mehr so olle, sondern richtig gut.

    AntwortenLöschen
  4. Wuha! Ist es nicht toll? Alles gesund, und er tritt! So ein kleines Wunder. Ach ich freu mich so!

    AntwortenLöschen
  5. Schöööööööööööööööön!

    AntwortenLöschen
  6. Ich wollte auch ein Mädchen und bin nun Babyboy-Mama.
    Und nun finde ich es viel cooler mit einem Jungen.:)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Flora,
    ich wollte dir noch herzlichen Glückwunsch sagen, seit ich vor einiger Zeit zufällig auf deinen Blog gekommen und dann kleben geblieben bin.
    Ich bin gerade auch schwanger, zum zweiten Mal und so wie es aussieht wird es wieder - ein Junge. Ich hab kurz gebraucht um mich an den Gedanken zu gewöhnen wohl keine Tochter zu haben. Aber ich weiß ja wies bei meinem Großen war ... der ist so süß und ich hab ihn so lieb, dass er so wie er ist einfach perfekt ist. Und natürlich würde ich ihn gegen kein Mädchen der Welt tauschen wollen ;)

    AntwortenLöschen
  8. jetzt muss ich auch mal was sagen.
    Ich hatte einen Franz erwartet. Jetzt aber ist eine Mathilda bei mir. Seit genau 25 Tagen. Umtauschen würd ich sie nie und nimmer.

    Also statt "Ach ja" bitte "Au ja".

    Hab deinen Blog leider erst vor Tagen entdeckt. In einer nächtlichen schwitzigen Stillpause. Macht süchtig, dein Blog.

    AntwortenLöschen
  9. Jungs sind toll! Glückwunsch :)
    LG von einer 2-fach Jungsmama!

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe mir immer Jungs gewünscht und stattdessen zwei Mädchen bekommen. Mann, hatte ich einen Bammel vor Zickenalarm! Ich war total geschockt, als beim Ultraschall ein doppeltes Mädchen-Outing kam. Aber ach, man wächst rein. Jungs oder Mädchen- Hauptsache, gesund.

    AntwortenLöschen
  11. Das ist mit Wünschen und Planen ist bei bei uns Abkürzungsdamen sonne Sache......Eigentlich dachte ich immer, wenn dann wird es ein Junge. Nun hat sich ein Mädchen angekündigt. Und ich bin mir sicher, Du und ich wollen am Ende auf gar keinen Fall tauschen :-) birgit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Flora,
    habt ihr mal überlegt erstmal einen "Arbeitsnamen" zu verwenden? Spooky könnte doch passen ;-) Jungs sind cool, Mädchen sind doch nur rosa... ;-)
    Meine Angst, daß doch noch irgendwas schief geht, war in den letzten 4 Wochen am größten. Entweder ich konnte vor Sorgen nicht schlafen oder ich hatte schlimme Alpträume. Irgendwann werden die Bewegungen nämlich wieder weniger, wenn es im Bauch zu eng wird...
    Was das Thema Geburt betrifft, informiere Dich aber plane nicht. Es läuft eh krasser ab, als man es sich vorher vorstellt. Hat L. Dich schonmal vor Schmerzen aus voller Leibeskraft schreien hören? Gebähren ist nichts Schönes, schon gar nicht für den werdenden Papa...schön ist nur, was da rauskommt. Euer eigen Fleisch und Blut! :-)
    Wichtiger als Geburtsvorbereitungskurse finde ich Säuglingspflegekurse und ne fähige Nachsorgehebamme an der Hand zu haben.
    Laß Dich nicht verrückt machen, was das stillen betrifft und das ständige Wiegen des Kleinen; es wird viel zu schnell von Stillproblemen gesprochen, und zufüttern und so. Du mußt da cool bleiben, vertrau dem Kleinen, er macht alles instinktiv (richtig). Frühstücken kann man übrigens auch ganz toll im Atlas. Grüße S. aus Altona

    AntwortenLöschen
  13. ein odysseus,ich habe es geahnt ..hihi.dir fällt bestimmt ein schöner name ein. Nelly hätte mein guppy,die ja ein junge geworden wäre wenn's nach mir gegangen wäre auch beinahe gehiessen. Ich freu mich mit, jetzt viel Spaß beim Shoppen. herzlichst,Y.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo flora,ich lese seit Monaten mit :-D bin jetzt 19.Woche also Ende eher!habe auch längeren harten weg mit hormonen spritzen Enttäuschungen usw hinter mir u ich bin erst 25Jahre!wir wissen hoffentlich ab Mittwoch was es wird ja Hauptsache gesund,aber ist bestimmt ein junge :-D davon träumen wir nachts mein Bruder bekommt ein Mädchen ein Monat vor uns!würde ja passen :-D weiterhin alles gute genießen u auf Juli warten LG mach weiter so freue mich jeden Tag über neues :-D

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Flora, uns gings ganz genauso. Seit ich 15 Jahre alt bin, habe ich in Gedanken eine Tochter... irgendwann. Nach der ICSI mit allen Schikanen und so war ich immernoch fest der Überzeugung dass wir ein Mädchen bekommen, bis uns bei der Feindiagnostik ein kleines Pimmelchen entgegenlachte ;-). In dem Moment war mir das alles egal, denn alles andere ist gesund, gesund, gesund! Ich habe mich in den Tagen danach in Jako-O Katalogen verheddert, tolle Jungsspielzeuge angeschaut, mir überhaupt zum ersten Mal kleine Jungs life angeschaut und siehe da: kleine Jungs sind toll! Das einzige wovor mir graut, ist dass meine Schwiegertochter mich nicht leiden kann... Aber vielleicht wird er ja schwul ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Das "Ach ja", das kann ich auch nach 3 Jahren Kinderwunsch und einem inzwischen gesunden 2jährigen Sohn sehr gut verstehen. Niemals würde ich meinen über alles geliebten Jungen gegen kein Mädchen der Welt tauschen wollen, aber trotzdem bin ich immer etwas neidisch auf Mädchen-Mütter. Ich hätte so gern ein Mädchen als kleines Geschwister. Vermessen, da ich nicht mal weiß, ob es überhaupt ein zweites Kind geben wird für mich.
    Kammer des Schreckens übrigens: Die Jungs-Abteilung bei H&M, S. Oliver, etc. Mein Sohn trägt nur Uni und Streifen, bis er mir mit einem Wutanfall das erste Spiderman-Shirt abnötigt. Dann vielleicht.
    Grüße von der Tina

    AntwortenLöschen
  17. Herzlichen Glückwunsch zum Outing! Auch wenn etwas anderes dabei rausgekommen ist, als du es dir gewünscht hast. Es stimmt, es gibt zwar viel mehr süsse Mädchensachen in den meisten Läden, aber wenn man genau hinschaut, gibt es auch richtig tollen Jungskrempel. In einem meiner US-Lieblingsblogs hat eine 2-Mädchen-und-1-Junge-Mama eine tolle Rubrik: " celebrate the boy!" - eben weil sie findet, dass die Jungs oft zu kurz kommen ... (wen es interssiert: www.danamadeit.com/ dann unter "series" und dort findet man "celebrate the boy")

    In diesem Sinne, liebe Flora, "let's celebrate YOUR boy!"

    Alles Gute und ganz liebe Grüße,

    Zwei Linien

    AntwortenLöschen
  18. Als zweifache Jungsmama hier ein link, von dem ich Sage: genauso ist es! Und das ist gut so!
    http://www.ivillage.com/raising-boy-parenting-tips-we-wish-wed-known/6-b-440087

    AntwortenLöschen
  19. Antworten
    1. Naja, also soooo schlimm ist es nun auch wieder nicht. Ist auch nicht second best. Eben nur nicht ganz so, wie ausgemalt. Aber das kennen wir Abkürzungsdamen ja schon.
      Insofern.

      Löschen
  20. Du bist eine Jungsmama... schön, ich kann es mir gut vorstellen! Bald werden L. und euer Bub gemeinsam die Welt erobern und Du kannst, mit nem Glas Wein auf der Terrasse sitzen und Deine beiden Piraten, Räuber, Indianer was auch immer beim Spielen beobachten!

    AntwortenLöschen
  21. So war's bei mir auch. Eindeutiges Mädchengefühl, alle haben mir ein Mädchen in den Bauch geredet. Und dann war's ein Junge. Und zwanzig Sekunden nach der Verkündigung wollte ich nix anderes mehr haben. Mittlerweile habe ich zwei von der Sorte. Und sie sind einfach nur großartig, bezaubernd, hinreißend, ich würde noch drei von der Sorte nehmen... Freu dich. Und ich glaube, Mädchen-Haben wird landläufig überbewertet... *sorry*

    AntwortenLöschen
  22. Glückwunsch zum gesunden Baby! An den Teil mit dem Jungen gewöhnst du dich bestimmt schnell :)

    Ich persönlich finde, was Babyklamotten angeht, hast du eher Glück gehabt. Ich bekomme ein Mädel, stehe aber nicht so auf Rosa und Rüschchen und Püppchen-Outfits ... und da ist das Angebot leider extrem begrenzt.

    Für Jungs gibt es richtig knallige, bunte Sachen in tollen Farben geringelt, kariert, mit Mustern ... für Mädels gibt es fast nur Variationen in Rosa und Pink. Wenn Kleider wirklich Leute machen, besteht die nächste Frauengeneration nur aus Prinzessin Lillifees :)
    Zum Glück haben wir eine sehr begabte Tante mit Nähmaschine, hihi

    Mir gefallen übrigens die Sachen von Bob der Bär beim Kaufhof sehr gut. H&M ist gar nicht so meins.

    AntwortenLöschen
  23. Glückwunsch :D
    Als Mädchen hab ich mir immer als 1. einen Sohn gewünscht, damit meine Tochter mal den tollen großen Bruder hat, den ich mir immer gewünscht hab. Als erwachsene hab ich mir dann immer ein Mädchen gewünscht. Und heute wär ich froh überhaupt ein Kind zu haben egal ob Junge oder Mädchen, Hauptsache gesund...
    Wir haben nichts unversucht gelassen, doch wir werden den anderen immer nur zuschauen können bei ihrem Familienglück...
    Mein Neid und alle guten Wünsche sind dein!

    Gruß Wunschtraum

    AntwortenLöschen