Freitag, 15. März 2013

24

Heute beginnt die 24. Woche. Wikipedia und mein Schwangerschaftsbuch sind sich nicht ganz einig, was Würmchens Überlebenschancen betrifft, käme er jetzt schon: laut Wikipedia sind sie "winzig", laut Schwangerschaftsbuch liegen sie bei 79%. Das kommt mir viel zu optimistisch vor, und ich fände es gut, wenn er sich noch eine ganze Weile Zeit lässt. Noch haben wir es ja auch ganz gemütlich zusammen: hier ein Tritt und da ein Knuff, aber nichts, was mich aus der Bahn werfen würde, und auch mit dem Umfang werde ich noch einigermaßen fertig. Gestern Abend habe ich mir z.B. ohne weitere Dramen und Probleme die Füße hübsch gemacht samt Pediküre, was laut Schwangerschaftsapp eigentlich schon nicht mehr möglich sein sollte. Das Stillkissen liegt jetzt jede Nacht zwischen meinen Knien, aber das habe ich auch ohne Kind im Bauch manchmal schon so gemacht mit einem ganz normalen Sofakissen und kann es nur empfehlen für Damen mit ähnlich spitzen Knien wie ich. Schwangerschaftsstreifen habe ich auch noch nicht. Am meisten leiden bisher die Nägel: meine Fingernägel splittern an der vorderen Kante auseinander wie Blätterteig, und dabei sind sie schon ganz kurz. Auch der extra angeschaffte Lack gegen Brüchigkeit hilft nicht wie erhofft. Fies sieht das aus, aber momentan gucken eh alle nur auf meinen Bauch, da flutscht das so durch. In der Kinderwagenmission ist ein neuer Kandidat aufgetaucht. L.s Cousine, die gerade in London ihr Kind bekommen hat, schwärmt vom icandy, und L. ist fast schon überzeugt. Demnächst fliegt der Bauch auf Abschiedstournee nach Wien, da gibt es einen Laden, und bis dahin warten wir noch ab. Manchmal wundere ich mich ein bisschen: eigentlich hatte ich befürchtet, vier Jahre sorgsam geschürte Vorfreude aufs Kind entladen sich jetzt in einem hemmungslosen Kauf- und Ausstattungsrausch, aber noch kann ich mich ganz gut am Riemen reißen. Vielleicht ja auch deshalb, weil da ein Haufen Arbeit auf uns zukommt: das Gästezimmer muss ausgeräumt werden, die Wände neu gestrichen oder tapeziert, all der Kram, der jetzt noch darin ist, braucht einen neuen Platz, gleichzeitig muss der Dachboden gästetauglich gemacht werden, und dann können wir anfangen, kleine niedliche Möbel aufzustellen und Bilder aufzuhängen und Strampler in Regale zu falten, die wir noch nicht haben für ein Kind, das wir auch noch nicht haben. Noch sechzehn Wochen.

Kommentare:

  1. Das mit den Fingernägeln könnte an der ungentrifizierten Umgebung liegen, in der Du wohnst: Wenn Du kaum Chancen auf mehrere Latte Macchiatos täglich hast, könnte das Deinen Calciumhaushalt beeinträchtigen. Babys Knochen ziehen schließlich eine Menge Calcium - nimm vielleicht ein paar Mineraltabletten, falls Dir Milch, Käse und Quark schon zu den Ohren rauskommen.

    Ich freu mich täglich zu lesen, wie gut es Dir und Sohnemann geht - die besten Wünsche weiterhin!
    von
    Jo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Flora,

    wir haben einen Emmaljunga Wagen und sehr sehr zufrieden mit! Die Qualität und Verarbeitung sind einsame Spitze. Die haben auch ne schöne Internetseite. Sind vom Aussehen z. T. ähnlich mit Hesba, aber wesentlich robuster. http://www.emmaljunga.com/de/
    Ich wünsche dir viel Spass beim Aussuchen der Kindersachen, habe das soooooo genossen!
    Alles Gute weiterhin!

    AntwortenLöschen
  3. Ach, ich bin soo neugierig: wie ist denn nun die Mia???

    AntwortenLöschen
  4. Der icandy sieht durchdacht aus.
    Nur zwei Sachen sind noch zu bedenken: Kommt man mit den kleinen vorderen Schwenkrädern gut durch Wald, Feld und Park? (Für die Stadt wären sie ideal.) Mußt mal gucken, ob die sich auch bombenfest feststellen lassen und dann nicht bei Unebenheiten anfangen, "auszuschlagen" und dann im Endeffekt locker werden.
    Zweitens mal die Babywanne ausmessen. Die festen Wannen haben gegenüber den "Taschen" den Nachteil, daß sie meist kleiner sind und die Kinder daher nicht solange reinpassen. Und den Sportsitz (leider nicht ganz flach zu stellen) sollte man erst verwenden, wenn die Kleinen schon von alleine sitzen können. Da man nicht voraussagen kann, wann das Kind das kann (ca. 4.-9. Monat) und wie groß es wann ist, könnte es passieren, daß eine Zwischenzeit besteht, in der das Kind weder in den einen noch den anderen paßt.
    Oder Du nimmst in der Zwischenzeit ein Tuch :)
    Das sollte noch abgeklärt werden, ansonsten scheint der echt gut zu sein. Und stylish ;)

    AntwortenLöschen
  5. Falls du einen Tip möchtest: Bester Kinderwagen für Hundebesitzer und damit Feld-Wald-Wiesen-Spaziergänger bei jedem Wetter: Mountain Buggy Urban Jungle. Bei uns seit 16 Monaten im Dauergebrauch, auch im Matsch, Schnee und auf holprigen Waldwegen. Der kann echt was ab und ist ausserdem leicht und super beweglich. :-)

    AntwortenLöschen