Mittwoch, 23. Januar 2013

Nachrichten an das Würmchen

Liebes Würmchen, heute hast Du Dich gelinde gesagt ziemlich geziert. Ohne hilfreiche Kommentare meiner Ärztin, hier hätten wir den Kopf, da das Herz usw. hätte man mir dieses Ultraschallbild genauso gut als eine Portion Kartoffelsalat verkaufen können. "Das liegt vielleicht am Bindegewebe", sagte sie. "Es gibt Frauen, die kriegen drei Kinder, und man kann jedes Mal so gut wie gar nichts sehen". Aha. Ansonsten sagte sie, sie hätte nichts gesehen, was ihr irgendwelche Sorgen macht. Und in vier Wochen habe ich den nächsten Spezial-Ultraschall in der anderen Klinik, wo auch schon das Ersttrimester-Screening war. Da wird hoffentlich mehr zu sehen sein. Und ich weiß, wenn meine Ärztin sich keine Sorgen macht, sollte ich mir auch keine machen; tue ich aber. Wieso lief das heute so und nicht anders? Wieso war es die letzten Male eigentlich recht gut zu erkennen und diesmal irgendwie so gar nicht? Ich bin ihr dankbar, dass sie diesen Extra-Ultraschall ohne Extra-Rechnung gemacht hat, aber hätte sie nicht noch ein bisschen muckeln und ruckeln und probieren können? Ich hätte so gerne ein hübsches Bild von Dir mit nach Hause genommen. Es fühlt sich so lang an zwischen den Wiedersehen, jedenfalls länger als vier Wochen. Bzw. zwei, gerade mal zwei Wochen ist das her, dass wir strahlend und glücklich und um knapp 180 Euro ärmer aus der Klinik marschiert sind mit der guten Nachricht, dass wir uns keine Gedanken wegen einer Fruchtwasseruntersuchung machen müssen. Wieso haben gute Nachrichten so eine klitzekleine Halbwertszeit in der Schwangerschaft? Selbst, wenn alles perfekt ist (so wie beim letzten Mal) hält das Hochgefühl ca. drei Tage an, bis sich wieder der erste Mulm einschleicht. Und sobald irgend etwas - auch nur die kleinste, allerkleinste Kleinigkeit - nicht ganz so ist wie erhofft, hat er mich sofort wieder feste in den Klauen. Ein schlechtes Ultraschallbild - ehrlich, sonst nichts? Nein, sonst nichts. Zeigt sich aber, das reicht schon, um hier die Wände hochzugehen.

Gut. Ich versuche, mich geistig ganz bombenfest an meinem Schreibtischstuhl festzukleistern, und dann warten wir eben noch mal vier Wochen, bis wir wissen, auf wen wir uns so unfassbar freuen, einen Jungen oder ein Mädchen.

Kommentare:

  1. Oooooh, liebe Flora... erst einmal ist es super, dass es dem "Würmchen" gut geht. Ich kann verstehen, dass du heute sehr gespannt warst zu efahren, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. :-)
    Ich musste mich vor ein paar Wochen auch noch mal gedulden in der Woche.... :-/ Aber in 4 Wochen wisst ihr bestimmt mehr. :-)) Alles Gute weiterhin. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach Flora, unser Kleiner hat auch erst beim Ersttrimesterscreening ordentlich ausgesehen, vorher wars Kartoffelsuppe, oder ein Häufchen irgendwas... Und ein Geschlecht beim normalen FA zu erkennen war schier unmöglich - aber dieses tolle hochauflösende Gerät des Spezialarztes hat dann wahre Wunder vollbracht. Nur Mut, alles wird gut! Ansonsten könntest du auch zu einer FA mit hochmoderner Technik gehen (die muss man aber erstmal finden), meiner hat ein vorsintflutliches Ultraschallgerät, bei dem ich immer hoffe, es möge endlich das zeitliche segnen und er könnte was neues kaufen...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Flora, das ist total normal, irgendwann sind die Kleinen einfach zu groß für den Ultraschall und man kann als Laie nur noch mit viel Glück mal was erkennen, was einem leicht zu identifizierenden Körperteil wie einer Hand ähnelt. Wenn deine Ärztin sagt, dass alles gut ist, dann ist das auch so.

    AntwortenLöschen
  4. Kleine Fünfmonats-Dramaqueen im Bauch, hm? Er/sie macht es halt spannend. :-)
    Alles wird gut, Flora! Bei meiner Schwester hat man wochenlang plötzlich auch nur noch wolkiges Nichts gesehen - und dann - zack - alles wieder gestochen scharf und bilderbuchmäßig.

    Alles Gute und ich freue mich so für euch!

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, das kommt mir bekannt vor. Das erste Ultraschallbild unserer Kleinen (11. Woche) war lange Zeit auch das beste ... in dem Alter passen die Würmchen noch so schön auf den Bidlschirm.

    Sobald sie dafür zu groß war, konnte ich auch nur noch verlegen nicken, wenn die Ärztin mir erklärt hat, was denn da nun ein Bein, ein Bauch oder eine vorbildliche Wirbelsäule sein sollte.

    Richtig schöne Bilder gab es dann erst wieder beim Organscreensing mit supermodernem Ultraschall in der Spezialklinik ... und selbst da hat sie sich arg bitten lassen, die Madame (23. Woche).

    Jetzt bin ich in der 31. Woche und habe gerade meinen letzten großen Ultraschall bei meiner normalen Ärztin hinter mir ... und wieder nur Kartoffelsalat :)

    Aber zur Beruhigung an Dich: Die Sorge und Ungeduld zwischen den Arztterminen nimmt wahrscheinlich deutlich ab, sobald Du anfängst, Dein Kind regelmäßig zu spüren.

    Vielleicht kannst Du Dir auch eine Hebamme suchen und mit der zusätzliche Termine ausmachen? Dann erfährst Du immerhin alle 14 Tage, ob es deinem Bauchbewohner gut geht. Zwar ohne Ultraschall, aber mit Abtasten und Herztönen.

    Für die Herztöne gibt es ja auch so schicke Geräte für zuhause, für um die 50 Euro. Allerdings ist es wohl nicht ganz einfach, mit denen als Laie die Herztöne zu finden (gerade anfangs) und das kann dann eher noch mehr verunsichern.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Flora,

    wenn du übermorgen oder den Tag danach immer noch unruhig bist, dann geh einfach nochmal hin und bitte sie, noch einen US zu machen. Du bist schwanger, du darfst das, du darfst so oft zum Arzt gehen wegen nix und wieder nix wie du willst, denn du bist schwanger und du darfst alles. Schon gleich dreimal nach der Vorgeschichte, die du mit dir herumträgst. Ich war in den ersten Monaten auch öfter mal in der Klinik gegenüber weil ich mir Sorgen gemacht habe - es war nie was aber die Ärztin sagte immer: "Ganz egal, hauptsache Sie sind beruhigt. Das beruhigt auch das Baby und damit sind dann alle glücklich."

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Flora, drei Tage Hochgefühl.. du bist guuuuut! Bei mir hat's nach dem Arztbesuch gezählte 7 Minuten bis zu meiner Haustür gedauert, bis ich mir wieder einen Kopf gemacht habe... Alles Liebe weiterhin. Hier liegt dein Buch als Einstimmung für meinen nächsten Versuch. ;-)

    AntwortenLöschen