Montag, 21. Januar 2013

Nochmal gelesen. Immer noch nicht.

Angesichts von mehreren schlaflosen Nächten und ansonsten unerklärlichen Peaks in meinem Blutdruck nach der Lektüre von mit Blutungen und Fehlgeburten drohenden Kommentare über die letzten Monate finde ich, ich war nachgerade handzahm. Lammfromm!

Kommentare:

  1. Liebe Flora,

    ich verstehe dich sehr gut und finde es noch besser, dass du einfach sagst wir es dir damit geht, was hier manchmal passiert. Ich wünsche euch weiter nur das Beste und freue mich immer Neues zu lesen.

    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Flora, ich habe vor Jahren mal so einen 1-Spruch-pro-Tag Kalender geschenkt bekommen. An einem Tag stand: "Deinen Freunden musst Du Dich nicht erklären und Deine Feinde wollen es sowieso nicht verstehen!"
    Ich denke, wir sind uns einig, dass die Mädels hier im blog nicht unter die Kategorie "Freunde" fallen (wobei Du schon, wenn auch unbekannterweise, einen kleinen Platz in meinem Herzen hast), aber ich hoffe, Du verstehst, was ich meine: Du musst Dich hier nicht rechfertigen. Wer sich auf die Füße getreten fühlt, sollte drüber nachdenken, warum das so ist und entweder Besserung geloben oder sich in einen dieser "Ich lasse mir die Welt erklären" blogs verabschieden, ne Selbsthilfegruppe besuchen oder sich bei ner Gleichgesinnten ausheulen. DEIN blog, DEINE Regeln. Du wirst Eurem Kurzen ja auch nicht vorschreiben, mit wem er/sie zu spielen hat und wer doof ist. (Es sei denn, es handelt sich um das Kind aus der Klugscheißerfraktion.... :-))

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann mit meinen Vor-Kommentatorinnen nur anschließen. Und ich fand dich weder zickig, noch launisch noch unverschämt. Ich finde sogar, du bist völlig im Recht. Denn "gut gemeint" ist nicht immer "gut gemacht" - besonders nicht bei guten Ratschlägen. Und am schlimmsten sind die hinterher "ich hab's ja gewusst"-Sager.

    Also, weiterhin alles Gute und bitte, keine schlaflosen Nächte mehr deswegen!

    Liebe Grüsse,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Flora, man kann es nie allen Menschen Recht machen- das habe ich mittlerweile auch lernen müssen und dadruch einige Tränen verdrückt. Das was Du hier (be)schreibst, ist Dein Leben und in diesem ist es natürlich, dass Du Ängste hast und da Du nunmal ein kommunikativer Mensch bist, teilst Du dies eben Deiner Leserschaft durch diesen Blog mit.

    Ich freu mich für Dich so sehr und bin sicher, dass ich Deine Ängste in Deiner Situation auch hätte! Halt Dich tapfer und bis Mitte des Jahres schön die Beinchen zusammen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, dass es auf die Art von Tipps ankommt:
    Hinweise á la "ich habe durch den intensiven Gebrauch des Öls von Weleda keinen Dammriss gehabt" will man wahrscheinlich auch nicht hören :-), sind aber in Ordnung, da man schauen kann, ob man Lust hat, diesen Rat zu befolgen.

    Verteilt man jedoch Tipps, die das Handeln des anderen (zu) kritisieren (scheinen), nach dem Motto "Wer dies und das tut, muss sich nicht über eine Fehlgeburt wundern", kann das schnell verletzen, bei unserem sensiblen Thema vielleicht noch eher als in anderen Bereichen.

    Ich hätte mich auch persönlich angegriffen gefühlt, wenn mir jemand gesagt hätte, dass ein langer Hundespaziergang zu viel ist, wenn man schwanger ist! Kann so etwas nicht immer noch jede Frau selbst entscheiden?
    VG
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Flora, ich hoffe der Blog tut dir bald wieder mehr gut als schlecht und dann hoffe ich auch fuer dich, dass einfach bald Juli oder wenigstens Juni ist,
    LG Marie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Flora! Danke dir, das tat gut und in Sachen "Durchhalten" hab ich in dir und manch anderen Damen ja die besten Vorbilder!
    Was zum Teufel ist hier eigentlich los? Hört doch einfach mal auf, diesen einen Blog zu kommentieren, es ist doch mal gut jetzt. Sind ja Dschungelcampartige Zustände hier! Nina

    AntwortenLöschen
  8. Ich nochmal! Entschuldigung! Wollte nichts gegen nette, aufbauende Kommentare sagen, bezog mich darauf, dass nach 3 netten Kommentaren immer wieder doch jemand findet, dass Floras Ansage irgendwie doof war. Kinder, Kinder :-) Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Flora,
    da ich selber einen Blog schreibe, weiß ich sehr genau, was es einem bedeutet in der Zeit des Kinderwunsches, eine sehr intime Zeit, jemanden daran teilhaben zu lassen. Jedoch macht man es gerne, denn man zeigt den Frauen da draußen, dass sie eben nicht alleine sind mit ihrem Kummer, ihren Ängsten und ihrer Hoffnung. Mach weiter so, ich liebe Deine Posts!!! Und weißt Du was das Gute ist an uns Frauen????? Wie sind Gott sei dank nicht über einen Kamm scherbar ;-)

    Lg

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Flora,

    ich habe Deinen Post dazu auch schon kommentiert und hier tue ich es nochmal: Recht hast Du!! Nett und höflich warst Du!

    Und alle anderen gehen jetzt bitte in die Ecke, setzen sich den Eselhut auf und schämen sich gefälligst, Dein privates Wohnzimmer so ungemütlich gemacht zu haben.

    LG,
    Anita

    AntwortenLöschen
  11. Also erstens mal finde ich, dass der Vergleich zwischen einem öffentlich(!) im Internet(!) geführten Tagebuch und einem zu Hause im Schlafzimmer versteckten echten Tagebuch ein ganz kleines bisschen hinkt. Und zweitens: alle, die den Post gut fanden, sind lieb, und die, die den Ton ein bisschen scharf fanden, sind böse, ja? Ich fand den Post auch beim zweiten und dritten Lesen ein bisschen hart, vielleicht liegt es daran, dass ich viele der Kommentare, auf die er sich bezieht, offensichtlich nicht gelesen habe. Man liest Floras Beitrag, und die Kommentare kommen zum Teil ja viel später. Als ich dann gemerkt habe, dass es ihr einfach um ihre Ängste geht, die dadurch verstärkt werden, habe ich mich entschuldigt. Aber jetzt von anderen Kommentatorinnen Sprechverbot und eine Eselsmütze zu bekommen, das finde ich ehrlich gesagt auch nicht angebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. "Und zweitens: alle, die den Post gut fanden, sind lieb, und die, die den Ton ein bisschen scharf fanden, sind böse, ja? " Genau das frag ich mich hier auch immer wieder.
      Daumendrücken, aufgefordert, geht, Daumen runter nicht.

      2."Aber jetzt von anderen Kommentatorinnen Sprechverbot und eine Eselsmütze zu bekommen, das finde ich ehrlich gesagt auch nicht angebracht."
      Ja.D'accord.

      Wird hier langsam reichlich Kindergarten mit Flora als Kindergärtnerin. Wer verteilt schon Umarmungen so ganz virtuell? Oder schreibt an eine fremde Person mit "Meine Liebe"? Da muss man nen, Knall haben, oder?
      Wäre für echtes Tagebuch oder Kommentarfunktion-Abschalten. Schont Floras Blutdruck.

      Löschen
    2. Du hast es absolut nicht böse gemeint. Dein streitgegenständlicher Kommentar drohte auch nicht mit Blutungen und Fehlgeburten, er sprach lediglich von der Angst vor Blutungen. Da wurde Dir leider ein wenig das Wort im Munde herumgedreht.

      Es ist wirklich beängstigend, welchen Perfektionismuswahn manche Schwangere (nicht Flora) ausleben. Da MUSS Sport gemacht werden, weil man irgendwo gelesen hat, dass das gut tut. Wenn Du also sagst, dass Sport eben kein must ist und Ruhe dort angebracht ist, wo der Körper nach Ruhe schreit, ist das durchaus legitim. Also mach Dir keine Sorgen, die Reaktion lag vermutlich eher an den Hormonen als an der Ungebührlichkeit Deines Ratschlages. :)

      Löschen
    3. Das ganze jetzt hier als Kindergarten zu bezeichnen ist wohl so viel anständiger.

      Ich bemühe das Zitat: "Ja. D'accord."

      Aha.

      Löschen
  12. Ratschläge sind auch Schläge - wie mir einst ein weiser Mann sagte! :)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Flora,
    bitte laß dich nicht ärgern.Ich verstehe es vollkommen dass Du so reagiert hast denn gerade in so einer Situation hört man mehr als genug tolle Ratschläge was man tun oder lassen soll. Aber jeder fühlt sich anders und erlebt die Schwangerschaft anders. Es bringt auch nichts den ganzen Tag nur auf dem Sofa zu liegen und absolut nichts zu tun. Denn wenn man sich nicht gut fühlt kann das genauso schlecht für die Schwangerschaft sein.
    Eine Freundin von mir hat gerade ihren Sohn bekommen, sie hat von anfang an weiter Sport getrieben und sich viel bewegt, trotz dem dass die Leute geredet haben. sie war die ganze Schwangerschaft über entspannt und ihr Sohn ist innerhalb von 3 Stunden auf die Welt gekommen. also denke ich kann man, solange der Arzt nichts dagegen sagt, auch weiter mit den Hunden spazieren gehen ;)
    Das Schicksal wird schon entscheiden.

    Ärgere Dich bitte nicht weiter und beleibe uns weiterhin so unterhaltsam erhalten denn Du gibst vielen Frauen die Kraft weiter zu machen! Ein paar "Stinker" gibt es immer dazwischen, sollte uns aber nicht stören!

    Lee

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde es langsam auch ein bisschen übertrieben hier. Erst der Wutanfall wegen eines Frischkäsebrötchens, dann ein erhobenes Zeigefingerposting wegen eines nett gemeinten Ratschlags. Haben wir uns in kinderlosen Zeiten nicht immer geärgert, wenn Schwangere und Mütter sich so gewaltig ernst nehmen?

    Als parallelschwangere lese ich hier mit und habe aus den Ratschlägen der Kommentatoren schon viel profitiert. Denn in meinem Freundes-/Familienkreis gibt es noch wenige Mütter, also auch wenige, die mich an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben lassen.

    Da ich auf die schwangere Diva nicht mehr so viel Lust habe, verabschiede ich mich hier und suche mir einen Blog, wo man sich und die restliche Welt wieder mit Humor und einer Brise Selbstironie nimmt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!! Du sprichst mir aus der Seele...

      Löschen
    2. Eine Diva ist in Deinen Augen also jemand, der auch mal nein sagt. Der auch mal unbequem für seine Mitmenschen wird, weil er seine Grenzen aufzeigt. Ich glaube die offizielle Definition einer Diva ist aber eine andere ;)

      Du schreibst, Du wärst parallelschwanger. Nun, das sagt ja über Deinen bisherigen Werdegang noch nicht viel aus.

      Hast Du denn auch so einen jahrelangen-Horror-Medizin-Fehlgeburts-Marathon hinter Dir?

      Wenn ja, ist mir Dein Unverständnis ein Rätsel.

      Floras Reaktion mit dem Käsebrötchen kann ich übrigens sehr gut nachvollziehen! Wenn ich für meinen diabeteskranken Vater frage, ob hier oder dort Zucker drin ist, MUSS ich darauf vertrauen, dass die Dame hinter der Theke weiß wovon sie redet.

      Gute Reise und viel Spaß in den anderen Blogs.

      Löschen
  15. Ist jetzt langsam mal wieder gut hier mit dem gegenseitigen Abgewatsche?!

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde, es IST ein Problem, dass es rund ums Kinder bekommen wollen, Schwanger sein und Kinder haben von Ratschlägen nur so wimmelt.
    Und dass es zudem auch noch schwierig zu sien scheint, das, was so viele nervt (und Flora hier ANGST macht), auch mal zur Sprache zu bringen.

    Kinder scheinen irgendwie ein Bereich zu sein, wo jeder der zu wissen glaubt, auch mitreden darf. Und dieses "Recht" dann auch noch empört verteidigt. Ist es wirklcih so schwer zwischen einem Kommentar, einer Meinung und einem ungebetenen Ratschlag zu unterscheiden?

    Und was daran ja am meisten nervt ist dieser besserwisserische Ton. Dieses: ich weiß wie es geht und "mach das mal so und so, sonst riskierst du das und das".

    Und klar - es gibt zu jeder Meinung in dem Bereich eine Gegenmeinung, die dann wieder jemand anderer mit genau dem gleichen klugscheisserischen Ton vortragen wird, der jeden Zweifel von vorneherein aussschließt. Es kann nur so, und zwar NUR SO sein.

    Abwatschen ist Mist, aber drüber nachdenken lohnt sich, finde ich.

    Und dann gehts hier mal wieder wie so oft unter fRauen ums SO-sein. Warum bist du SO und nich SO (wie ich nämlich, oder wie ich meine, dass man sein sollte)? Warum gehtst du nicht SO damit um sondern SO? Wenn du SO bist, dann will ich aber nichts mehr mit dir zu tun haben.
    Bäh!

    AntwortenLöschen
  17. Irgendwie besteht hier ein große Missverständnis. Ich war nicht diejenige mit dem Tipp, nicht zum Yoga zu gehen. Ich habe auch sonst keine Tipps gegeben, bin also auch nicht beleidigt, weil jemand höflich "nein danke" zu meiner Weisheit gesagt hat. Ich habe glaube ich einfach als erste das böse Z-Wort geschrieben, weil ich die Posts der letzten Zeit einfach ein bisschen schärfer im Ton gefunden habe und Flores sonstige Liebenswürdigkeit, die mich durch die letzten 5 Jahre begleitet hat ein bisschen vermisst habe. Ich war auch eine sehr ängstliche schwangere und gelte als ängstliche Mutter und kann es gut verstehen, wenn man nicht noch mehr verunsichert werden will. Ich habe eben den Post sehr hart gefunden und stehe da auch dazu, auch wenn das jetzt die eine oder andere gemein findet. Ich kann nur anonym Posten, weil ich keinen Blog schreibe, aber sicherheitshalber schreib ich jetzt mal drunter meinen Namen, damit es nicht zu weiteren Verwechslungen kommt :-) Anna

    AntwortenLöschen