Samstag, 8. Juni 2013

36. Woche.

Gewicht: 77 Kilo. Wehwehchen: Verstopfung wegen Eisentablette, dafür keine Kreislauf-Zusammenbrüche mehr, woraus ich mal schließe, dass die auch mit Eisenmangel zu tun hatten, und wieder mal die Zähne fletsche, dass meine alte Ärztin danach irgendwie nie geguckt hat, auch wenn ich schon seit dem vierten Monat regelmäßig fast umkippe. Oder auch tatsächlich. Rechtes Knie tut übel weh, aber nur, wenn ich es erstens beuge und mich zweitens daraufstütze, also tue ich das einfach nicht mehr und verschiebe die Behandlung auf hinterher. Andere besondere schwangerschaftsbezogene Vorkommnisse: Würmchen turnt wie ein Weltmeister, so lange es noch geht. Im Moment dreht er sich hin und her wie ein aus dem Ruder gelaufenes Glücksrad. Ob sein Kopf nächste Woche wohl auf Kaiserschnitt, auf normale Geburt oder auf eine Waschmaschine zeigt, werde ich jetzt einfach in Ruhe abwarten. Die Kurzatmigkeit ist besser geworden (angeblich eine der angenehmen Nebenwirkungen, wenn Babys Kopf irgendwann fest im Becken sitzt - als ob), aber diese heftigen Tritte und Herumwurschteleien sind schon gruselig. Ich kann mir noch so sehr vornehmen, jede Aktivität meines Kindes mit Freude, Mutterliebe und Wärme zu begrüßen, im ersten Moment denke ich immer noch jedes Mal "HUAAAAAAARG!". Die Leinengänge (also morgens und abends) mit den Hunden sind jetzt fest in L.s verantwortungsvolle Hände gelegt, aber den Mittagsgang mache ich manchmal noch, wenn mir danach ist, und gerade ist mir danach. Endlich Sonne und grün und warme Winde, es macht Spaß, langsam und gemächlich mit den Hunden am Flüsschen entlangzuwatscheln.

Die Fenster sollten eigentlich am Dienstag, "spätestens Dienstag, plus-minus (Minus. Hm-hm.) zwei Tage" komplett fertig sein. Also fertig wie in fertig, versprochen, kein Bauteil fehlt mehr, alles sieht proper und schön aus, die Handwerker verabschieden sich und kommen auch nicht wieder, es sei denn, wir rufen sie. Leider, leider... Also leider dauert das nun noch mindestens drei Wochen. (Mach acht draus, würde ich sagen.) Aber einer der netteren Fensterboys hat mir nun auch noch mal versprochen, versprochen, hoch und heilig versprochen, dass nächste Woche das Kinderzimmer fertig wird. Und mit etwas Glück sieht es dann so aus, dass wir nicht sofort streichen MÜSSEN. Ich könnte den halben Tag heulen, tue ich aber nicht. Dazu ist das Wetter auch zu schön. Und auf der Sonnenseite steht außerdem auch noch, dass der miese, anzügliche Vorarbeiter inzwischen wohl einen anderen Einsatzort gefunden hat und sein Frettchengesicht hier seit Tagen nicht gezeigt hat. Ansonsten ist es ein bisschen einsam auf der Sonnenseite. Mein Nestbautrieb verkapselt sich gerade irgendwo tief drinnen zu einem Magengeschwür, vermute ich mal, und ich kann mir kaum noch vorstellen, dass wir irgendwann mal nicht mehr ab sieben Uhr mit diesen fremden Männern zusammenleben, die ständig überall herumstapfen und Dreck machen, dass sich irgendwann ein Hauputz mal wieder für mehr als zwanzig Minuten lohnt, dass wir irgendwann unsere Fenster mit richtigen, ernstgemeinten Griffen öffnen und schließen und nicht mehr mit diesem einen gummiüberzogenen Baustellengriff, der immer gerade weg ist, weil man ihn von Fenster zu Fenster mit sich herumschleppen muss, dass unser Haus irgendwann mal wieder uns gehört und dass ich tatsächlich irgendwann solche Sachen machen kann wie Regale einräumen oder Bilder aufhängen. Diese beschissenen Fensterboys haben meine Ferien und mein Kinderzimmer gestohlen, so sieht es nämlich aus.

Kommentare:

  1. 36. SSW... die Zeit rennt, ich freu mich immer noch wie eine Schneekönigin für Dich!

    AntwortenLöschen
  2. Den Nestbautrieb kenn ich auch noch und kann ihn bestens nachempfinden. Aber vielleicht tröstet es dich etwas zu hören, dass wir das Kinderzimmer anfangs gar nicht viel gebraucht haben...
    Geschlafen hat unser Wurm bei uns im Beistellbett im Elternschlafzimmer und auch ansonsten haben wir ihn die ersten Wochen immer bei uns gehabt und mit ins Wohnzimmer/die Küche/zum Duschen auch ins Bad usw. geschleppt.
    Also Kopf-Hoch, auch wenn dus dir anders gewünscht hättest!

    AntwortenLöschen