Donnerstag, 17. September 2009

Hört bloß nicht immer auf euren Bauch, egal, was die Frauenzeitschriften euch erzählen.

Ich kann euch sagen, manchmal ist der Bauch ziemlich dämlich. Meiner z.B. rafft auch über vier Wochen nach der Ausschabung und über sechs Wochen, nachdem das Würmchen gestorben ist, immer noch nicht, dass er nicht mehr schwanger zu sein hat.

Gerade kam jedenfalls der Anruf aus der Klinik, mein HCG ist immer noch deutlich nachweisbar.

Der Kopf hat es doch auch geschafft, wieso denn bloß du schon wieder nicht? Ich weiß, wir hatten es nicht immer leicht zusammen, aber muss das sein?
Bauch, nun hör mir mal gut zu: vielleicht ist Dir aufgefallen, dass die letzten vier Wochen weniger von Zupfmassagen mit Bellybutton-Streifenfrei-Öl, Fenchel-Anis-Kümmel-Tee und Eiweißpulver geprägt waren als die Monate davor. (Gut, dem Tee und dem Pulver weint hier niemand eine Träne nach.) Dafür gab es reichlich Sushi, Wein, Rohmilchkäse, hausgemachte Mayo, rohes Fleisch und ja, auch mal die eine oder andere Fluppe zwischendurch. Was sagt dir das, Bauch? Konzentrier dich! Geh ganz tief in dich rein und hör meinetwegen auf dein blödes Bauchgefühl. Und dann sprich mir nach: Wir - sind - nicht - mehr - schwanger.

Sehr gut. Und nun wollen wir hoffen, dass du es bis zur nächsten Blutentnahme nächsten Freitag verstanden hast.

Kommentare:

  1. Hallo Flora,

    das nervt mit dem Rest-HCG, ich weiß. Aber mach Dir keine Sorgen. Meins hat ewig gebraucht, ich glaube, 8 Wochen nach der AS war ich endlich bei unter 5.

    AntwortenLöschen
  2. ......um 22 uhr wird auf nachtcafè über "wunschkinder" und die moderne reproduktionsmedizin diskutiert. vielleicht lohnt sich das!

    schöne grüße in die blogrunde,
    ssssssssss

    AntwortenLöschen