Sonntag, 1. Januar 2012

2012 hab ich mal gar nichts vor

Nach reiflicher Überlegung, viel Getippe und Gelösche und einer Kiefersperre vom Gähnen angesichts solcher Vorsätze wie "ich will an meinem Selbstbewusstsein arbeiten", "mehr Ordnung halten", "mich nicht mehr anziehen wie ein Wichtelmännchen" und "viiiiel gesünder essen" habe ich beschlossen, dass 2012 ein rundum vorsatzfreies Jahr wird. Ein Blick in die Liste vom letzten Jahr sah gar nicht so schlecht aus, das meiste hab ich geschafft, ein Jahr ohne inneres Peitschchen habe ich mir also wirklich mal verdient. Bin ein bisschen aufgeregt, das war jetzt bestimmt schon 20 Jahre nicht mehr. Aber ich bin gespannt zu hören, was ihr euch vorgenommen habt!

Kommentare:

  1. Nichts wie jedes Jahr außer schwanger werden :-D

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mich Euch eigentlich anschliesen - keine Vorsätze der üblichen Art. Ausser, dass wir jetzt "Projekt 20-12" starten (wie Göttergatte gestern so suess gesagt hat) und das mit dem Schwanger werden und bleiben hoffentlich klappt (es steht der erste IVF-Zyklus an...) Und so Kinderkram wie "vom Job nicht verrückt machen lassen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Flora,
    wie immer bist du herrlich erfrischend und hilfst mir oft, den "richtigen" Blickwinkel wieder zu finden. Meine Vorsätze? Aus jedem Tag das Beste machen, spüren was mir gut tut und danach leben. Wieder unbeschwerter sein, trotz übermächtigem Kinderwunsch. Einfach mal wieder richtig leben.
    Alles Gute für euch! LG, Emma

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, du bist die Erste, die das Thema "gute Vorsätze" rund um den Jahreswechsel auf den Tisch bringt. Und ich merke, dass sich ein Vorsatz hintenrum eingeschlichen hat: Ich möchte mehr Zeit mit den Freunden verbringen, die mir so richtig gut tun; mit denen mir ein langes Telefonat Energie gibt und nicht raubt; die sich für mich freuen; die sich Zeit für mich nehmen. Klingt banal, meine ich aber nicht so.
    Für 2012 gilt auch: mehr geocachen! Flora, dieses Hobby ist einfach der Knaller! Sucht man sich einen Multicache aus, der durch Wald und Wiesen führt und den Kopf durch Rätsel beansprucht, garantiere ich, dass man einen Nachmittag lang seinen Alltag vergisst. Herrlich!
    Den "Taxiroman" habe ich auf meine "to read"-Liste gesetzt. Ich bin immer dankbar für gute Leseempfehlungen.

    Habt ein tolles Jahr 2012!
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. mein guter Vorsatz ist mehr Gelassenheit. Das hat den Charme, dass es für die meisten Bereich im Leben hilfreich ist. Also ein Metavorsatz:-)

    AntwortenLöschen
  6. Zuerst alles Gute für 2012 und dass all unsere Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Mein Vorsatz ist mich nicht mehr so sehr stressen zu lassen im Job...das habe ich mir wirklich fest vorgenommen. Außerdem wollen wirs uns gut gehen lassen. Einen Urlaub vor der nächsten ICSI machen, schon alles gebucht. Es darf und muss sich nicht immer alles um den Kinderwunsch drehen...sonst dreh ich noch irgendwann durch. LG Lilli

    AntwortenLöschen
  7. hallo flora, ich wünsche dir alles alles gute für das vorsatzlose 2012...! ich werde meinen job kündigen und mir endlich die auszeit gönnen, die ich bisher immer nur in verbindung mit elternzeit als legalisiert betrachtet habe. aber da ich mit den kinderwunschbehandlungen aufgehört habe (was nichts daran ändert,dass der kinderwunsch einfach noch da ist)und es daher keine elternzeit geben wird, hab ich mir selbst die legitimation gegeben aus dem hamsterrad auszusteigen!! und das fühlt sich guuuut an.....

    AntwortenLöschen
  8. Mein guter Vorsatz wird "Geduld" sein! Wir fangen jetzt in der Kiwu an und ich hab mir vorgenommen Geduld zu haben und mir bewusst zu machen das nicht alles sofort klappt!

    AntwortenLöschen
  9. Viel Glück & Durchhaltevermögen beim Vorsatz, Dir nix vorzunehmen (gar nicht so leicht...).

    Mein Vorsatz 2012 ist an unsere eigenen kleinen Wunder zu glauben & die Hoffnung nicht zu verlieren, auch wenn nicht immer alles so rosig aussieht (auch nicht so leicht ...).

    Alles Liebe!

    Rapunzel

    AntwortenLöschen