Dienstag, 24. Januar 2012

Tag 18

1. Eine kümmerliche Zelle. Und zwar vermutlich deshalb, weil ich Freitag meine letzte Menogon hatte. Und ich sag noch, "schreiben Sie mir ruhig noch eine Packung auf, wir können uns das leisten." Und sie sagt noch "das muss doch nicht sein, Clomifen funktioniert genau so gut." Und jetzt sind all die schönen Zellen auf den letzten Metern verhungert, und ich habe eine Eizelle, die zur Sicherheit per ICSI befruchtet wird - und ich könnte mir vorstellen, der Zusatzpreis der ICSI wird sich zumindest ein Fitzelchen über den Kosten für eine Zehnerpackung Menogon bewegen.
Ich weiß auch nicht, so richtig kann ich mich gerade nicht aufregen. L. dafür um so mehr. Und jetzt schlafe ich erst mal meinen Narkoserausch aus.

Kommentare:

  1. Das ist nicht wahr! Ich habe soooo mit Dir mitgefiebert... Ich wuensche Dir, das das DIE EINE Eizelle ist, die Du brauchst!
    GLG Adina
    PS: ich verfolge seit einiger Zeit mehrer KiWu-Blogs, dabei ist mir aufgefallen, dass oefters etwas daneben laueft, was auch anders haette sein koennen (auch aus eigener leidvoller Erfahrung);-(

    AntwortenLöschen
  2. Ach Mensch! So ein Sch... :-( Vielleicht ist die Zelle eine Kämpfernatur, ganz wie ihre Mama. Die gibt ja auch nicht einfach so auf.....

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein , das darf doch nicht war sein. Bin geschockt. Hoffe mit Euch auf die eine tapfere Eizelle!!
    Ivonne

    AntwortenLöschen
  4. ach, Flora, ich hab so fest an Dich gedacht!
    aber vielleicht ist es genau die eine, das würde ja reichen, oder? - Grüße Wuzal!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Flora, die letzten Tage hat mich Deine Euphorie angesteckt, und jetzt kullern die Tränen. Trotzdem hoffe ich ganz ganz fest mit Euch. Und in letzter Zeit liest und hört man ja immer häufiger von IVFs und ICSIs im natürlichen Zyklus, wo dann eben die eine Eizelle zum Erfolg geführt hat. Und so ähnlich ist das jetzt eben auch bei Dir. Dass sich diese Eizelle trotz unzureichender Stimulierung behaupten kann, hat sie ja schon bewiesen :-) Jule

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Flora,

    Zuerst:
    Ich wünsche euch, dass es genau diese eine Eizelle ist, die euer heißersehntes Baby wird.

    Und dann:
    Ich habe die letzten 18 Tage ganz besonders mit dir mitgefiebert und das heute kann's doch echt nicht sein. Weißt du was, sobald du wieder im Vollbesitz deiner Kräfte bist, steigst du bitte auf die Barrikaden. Wir Kinderwunschfrauen haben ohnehin ein Ganzjahresticket für Einmal-Hölle-und-Zurück. Da sind Ärzte-Hoppalas einfach nicht drinnen. Deine Klinik soll sich überlegen, wie sie diesen Fauxpas wieder gut machen können.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Flora,

    auch ich hab euch heute ganz fest die Daumen gedrückt und nun so eine krasse Wendung im sonst so rund laufenden Ge-Eier, bin ganz geschockt. Und trotzdem: Ich glaub an euren Kampfkrümel!
    Und ja, steig denen auf die Hütte, sobald es passt.

    Ganz liebe Grüße,
    Cetro-Tine

    AntwortenLöschen
  8. Ach nein, so ein verdammter Mist!
    Ich wünsche dieser Eizelle die Kraft die es braucht um ein wundervolles, einzigartiges Baby daraus entstehen zu lassen!
    Theresé

    AntwortenLöschen
  9. Mannometer. So ein Ärger. Ich hoffe wirklich, dass ihr einfach Glück habt. Ihr seid doch dran!

    Alles Gute...
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Och nee, das klang doch alles so vielversprechend. Ich wünsche dir ganz sehr, dass es trotzdem "reicht".

    @ Anonym: die Klinik wird sich vermutlich nichts überlegen, wie der Fauxpas wieder gut zu machen ist. Es ist mir dort schon genauso gegangen. SIE schreibt mir Östrogen auf und ER sagt, brauchen Sie nicht. Beim nächsten Besuch bei IHR nachgefragt, warum ich das doch nicht nehmen sollte. Es war ein Fehler. Der eine macht es so, der andere so, gesicherte Erkenntnisse gebe es nicht, es könne aber sein, dass das negativ auf das fehlende Östrogen zurückzuführen ist. Da es aber kein wirkliches "state of the art" gibt, hast du keine wirkliche Chance, auf den nächsten Versuch einen Preisnachlass zu bekommen oder für den negativen einen Nachlass :-(

    Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Oh schade, aber trotzdem - Kopf hoch! Vielleicht ist das euer Kampfkrümel, das heiß ersehnte Baby.

    Wir sind von Haus aus ICSI-Patienten und daher kann ich dir sagen, dass jede Praxis die ICSI anders abrechnet, wir haben ca. 300 Euro pro Eizelle gezahlt. Ich weiß nicht, ob da das Menogon billiger ist - hab es aber nie benutzt.

    Dir und der Eizelle alles Gute.

    AntwortenLöschen
  12. Das ist bestimmt die Eizelle! Wer so tapfer durchhält, ist stark.
    Ansonsten solltest Du wenigstens versuchen, das mit der Klinik zu besprechen. Haben die denn selbst gesagt, dass es am Menogon lag? Dann gibt es sicher auch eine Möglichkeit, dafür ein Entgegenkommen zu verhandeln.
    Aber jetzt erstmal Daumen gedrückt für die starke Eizelle!

    AntwortenLöschen
  13. oh flora, ich drücke dir von ganzem herzen die daumen, dass diese eine zelle sich fleißig teilt und sich bald in dir gemütlich macht und wächst und wächst und wächst und zu deinem baby wird. ("das wunderbarste an den wundern ist, dass sie manchmal wirklich passieren. - gilbert keith chesterton")

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Flora!
    Mensch .....das tut mir sehr leid ....ich verstehe nicht wieso man Dir nicht mehr von dem blöden Zeugs verschrieben hat?! Also darauf kommt es nun wirklich nicht an oder? Ich Drücke natürlich weiterhin meine Daumen für Dich! Wie geht es Dur denn ?

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Flora, ich bin gerade erschrocken, als ich das gelesen habe. Das tut mir sehr leid für euch aber ich drücke ganz ganz fest die Daumen, dass diese eine eure Glücks-Eizelle ist!

    Ich denke an euch!

    AntwortenLöschen
  16. Oh man wie ärgerlich! Hattest du dann also einen vorzeitigen Eisprung?

    AntwortenLöschen