Mittwoch, 11. Januar 2012

Tag 3 4/5: Kinderwunsch-Folklore

"Wisst ihr noch, damals, als wir so viel schuften mussten, dass wir erst das komplette Agenturklo desinfiziert und uns dann da die Menogon-Spritze zwischen zwei Abstimmungen gegeben haben?"

Jaja. Ächz.

Kommentare:

  1. Hihi, so ging's mir auch damals, schnell nachmittags um 17 Uhr mit dem kleinen Puregon-Set aufs (Ogilvy)-Klo und dann - klacker, klacker, klacker - die Spritze gesetzt ...

    "Kollegiale" Grüße aus Ffm :-)
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann kann man ja nur hoffen, dass es O-Healthworld war ;-)
    Kollegialiter,
    eine EX-Kollegin.
    (So oder so)

    AntwortenLöschen
  3. Oh man ich weiß noch am Abend beim Italiener... Aufm Klo fragt doch echt die nebendran:
    ,, Was machen Sie da?"

    Auf meine Antwort: Ein Baby ;-) Kam nix mehr

    AntwortenLöschen
  4. ich musste mir mal die auslösespritze im stau, im fahrenden auto geben (als beifahrer). naja, wenn's schwanger macht ... (hat's damals leider nicht - aber dir, liebe flora, drück ich ganz fest die daumen.)

    ein paar monate danach wurde ich dann übrigens schwanger, ganz ohne spritzen und gedöns. einfach so! das kleine große wunder ist jetzt schon ein jahr alt und ich kann es manchmal immer noch nicht glauben dass es tatsächlich bei uns ist (nach 3 Fehlgeburten).

    mein tipp an alle die noch auf ihr wunder warten: ihr müsst euch überhauptnicht locker machen! ich war garnicht entspannt und es hat trotzdem geklappt.

    AntwortenLöschen
  5. Endlich! Humor! Danke!

    AntwortenLöschen